Montag, 01. Juni 2015, 20:11 Uhr

Schwul und cool: Adrian will Newtopia aufmischen

Mit dem Einzug von Martin und Adrian ist wieder die vollständige Anzahl von 15 Pionieren in der SAT.1-Show ‘Newtopia’ erreicht. Die beiden haben einige Ideen im Gepäck.

Schwul und cool: Adrian will Newtopia aufmischen

Der Veganer Adrian, Single (31), aus Kassel ist einert von den beiden Zugezogenen. Und der outete sich schnell als schwul. Er sagt über “sein Newtopia”: „Wenn wir schon die Möglichkeit haben, eine neue Gesellschaft zu gründen, dann brauchen wir sie nicht so zu machen, wie sie draußen schon existiert.“ Für den überzeugten Veganer muss endlich ein Ende mit der Tierausbeutung sein: „Am Anfang würde ich tolerieren, wenn meine Mit-Pioniere Fleisch essen, aber irgendwann kommt der Punkt, wo sich das ändern muss. Ich bin wirklich strikt dagegen. Ich will mit veganen Speisen überzeugen und zeigen, dass man satt werden kann, ohne Tierkadaver in sich reinzustopfen.“

Mehr zu Newtopia: Post von Ex-Bewohner Candy

Schwul und cool: Adrian will Newtopia aufmischen

Und ihm ist schon klar, dass das Ärger geben wird: „Mit Yasmin werde ich mich auf jeden Fall in die Wolle kriegen. Allein schon, weil sie Lebendtiere schießen will – wo sind wir denn? Wir leben ja nicht mehr in der Höhle und kacken in den Wald, dass wir irgendwelche Lebendbeute fangen müssen.“ Und auch Ronaldo-Double Yasin ist nicht so ganz sein Fall. Der machte sich mit homophoben Sprüchen wie dem hier nicht überall Freunde: „Die Natur ist anders. Es heißt ja auch Adam und Eva und nicht Adam und Adam.“)

Adrian dazu: „Das ist nur eine Frage der Zeit, bis ich mit ihm aneinander geraten werde. Ich hasse so geschleimte selbstverliebte Typen, die nur ihr Spiegelbild im Kopf haben und denken, oh bin ich geil, bin ich hübsch. Und so einer ist das glaube ich.“ Sein Ziel: „Ich werde ‘Newtopia’ aufmischen“. Na gut, Antrittssprüche wie diese gab es oft…

Schwul und cool: Adrian will Newtopia aufmischen

Neuzugang Nr. 2 ist Martin (54), Christian-Rach-Lookalike und Tourismusunternehmer aus Berlin. Der ist ein Mann der Tat und bringt für ‘Newtopia’ genau die richtigen Erfahrungen mit: „Ich habe in meiner Jugend in einem Internat auf einer Insel gelebt – das war mein ‘Newtopia’. Obwohl, wir waren damals weiter.“ Konkret: „Die haben hier ja überhaupt keine Regeln und Strukturen. Das sind alles Einzelkämpfer, jeder wurschtelt vor sich hin, die sind kein Team mit gemeinsamen Zielen.“

Fotos: SAT.1, Andre Kowalski