Montag, 01. Juni 2015, 9:55 Uhr

Thom Yorke: Weltrekord - neuer Song dauert ganze 18 Tage

Thom Yorke von ‘Radiohead’ könnte bald im ‘Guinness Buch der Weltrekorde’ stehen, denn er hat das längste Musikstück aller Zeiten aufgenommen. Das Stück dauert ganze 18 Tage und ist damit 400 mal so lang wie das bis dato längste Stück der Welt.

Thom Yorke: Weltrekord - neuer Song  dauert ganze 18 Tage

Das wurde 2014 von der ‘Love Hope Strength Foundation’ präsentiert wurde und fast zwei Stunden dauert. Mit seinem Instrumental ‘Subterranea’ will der Musiker eine Ausstellung von Stanley Donwood begleiten, dem Künstler, der alle CD-Grafiken der Band ‘Radiohead‘ designte. Die Show wird noch bis zum 6. Juni im ‘Carriageworks’-Zentrum in Sydney zu sehen sein.

Der Track dauerte 25.290 Minuten und besteht aus experimentellen Sounds und Geräuschen, die extra für die Ausstellung seines langjährigen Weggefährten kreiert wurden. Wie die britische ‘Daily Mail’ berichtet, soll sich die Musik während der 18 Tage nie wiederholen, sondern stets neue Klänge präsentieren. Sie wird über drei verschiedene Arten von Lautsprechern ertönen – aus dem Boden, aus den Wänden und von der Decke.

Foto: WENN.com