Dienstag, 02. Juni 2015, 8:51 Uhr

Robin Williams: Erbitterter Erbstreit beigelegt?

Robin Williams’ Familie streitet noch immer um sein Erbe. Die drei Kinder des ‘Good Will Hunting’-Stars, der sich tragischerweise im letzten August das Leben nahm, und seine Witwe sollen sich laut ‘USA Today’ immer noch im Familienstreit darüber befinden, wie sie sein Vermögen untereinander aufteilen.

Robin Williams: Erbitterter Erbstreit beigelegt?

Gerichtsdokumente sollen beweisen, dass seine Witwe Susan und die Kinder Zelda, Cody und Zak schonmal seine persönlichen Besitztümer aufgeteilt hätten. Eine Anhörung ist für den nächsten Montag (8. Juni) angesetzt und der Richter hofft, dass es an diesem Tag zu einer endgültigen Einigung kommt. Seine Tochter Zelda hatte kürzlich offen über den Selbstmord gesprochen: “Ich glaube, da gibt es keine Fragen. Da muss man nicht weiter nachfragen, weil es einfach so ist. Viele Menschen, die dasselbe durchmachten und jemanden verloren haben, denken, dass man das nicht in Frage stellen muss. Und dass man niemanden dafür beschuldigen muss, vor allem nicht sich selbst. Oder die Welt. Man muss weitergehen und weiterleben und das annehmen.”

Mehr zu Robin Williams: Machte ihm seine dritte Ehefrau das Leben zur Hölle?

Auch ihr fiel dies nicht leicht: “Ich denke, viele Leute fühlen seine Abwesenheit. Gerade für mich ist es viel Arbeit, mir selbst zu erlauben, wieder ein so glückliches Leben wie vorher zu haben.” (Bang)

Foto: WENN.com