Dienstag, 02. Juni 2015, 23:30 Uhr

Vince Vaughn: Waffen an Schulen müssen sein

Hollywoodstar Vince Vaughn findet, Waffen sollten an Schulen erlaubt werden, da ein Verbot Amokläufe nicht verhindere. In einem Interview mit der Männerzeitschrift ‘GQ’ erklärte der 45-Jährige: “Natürlich sollten Waffen an Schulen erlaubt sein.”

Vince Vaughn: Waffen an Schulen müssen sein

Weiter sagte er: “Denken Sie, dass die Politiker, die mein Land und euer Land regieren, keine Waffen an ihren Schulen haben? Natürlich haben sie das. Und wir sollten dieselben Rechte haben. Schusswaffen zu verbieten ist wie Gabeln zu verbieten, um die Menschen davor zu bewahren, fett zu werden. Gewehre, Drogen und Alkohol zu verbieten wird die Welt nicht von Kriminalität befreien. Ich unterstütze Menschen, die eine Waffe in der Öffentlichkeit tragen, nicht nur bei sich zu Hause. Wir haben nicht das Recht, Waffen zu tragen, um uns vor Einbrechern zu schützen. Wir haben das Recht, Waffen zu tragen, um uns vor einer korrupten und uns missbrauchenden Regierung zu schützen.”

Mehr: Vince Vaughn und Dave Franco im Berlin-Trip-Irrsinn “Big Business”

Die Äußerungen des Schauspielers sind sicherlich kontrovers – Vaughn (‘True Detective’) nahm jedoch kein Blatt vor den Mund und ging sogar noch einen Schritt weiter, indem er hinzufügte: “Es ist derselbe Grund, weshalb wir Redefreiheit haben. Es ist bekannt, dass die sicherste Verteidigung gegen einen Eindringling der Klang eines Gewehrs ist, das geladen wird. Nehmen Sie Massen-Scheißereien. Die passierten nur an Orten, an denen Waffen nicht erlaubt waren. Diese Leute sind krank im Kopf und sie werden unschuldige Menschen töten. In all unseren Schulen sind Waffen verboten, also gehen diese Leute immer wieder dahin und schießen um sich. Es sind Monster, die Sechsjährige töten.”

Foto: WENN.com