Mittwoch, 03. Juni 2015, 13:42 Uhr

Diese Stars stehen auf den Modetrend Athleisure

Liebhaber von lässiger Mode können sich freuen. Die Zeiten, in denen Sportklamotten als lotterig galten, sind nun endgültig vorbei. Schon seit einiger Zeit sieht man Stars wie Kate Hudson (36) und Beyoncé (33) im angesagten Athleisure-Look.

Diese Stars stehen auf den Modetrend Athleisure

Fitness und gutes Styling sind von je her ein wichtiges Thema in der Promiwelt. Beim Athleisure-Look kommt beides zusammen. Athleisure setzt sich zusammen aus “Athletic” und “Leisure”, dem englischen Wort für Freizeit. Der lässige Freizeitlook hat längst die Fitnessstudios verlassen. Für die Stilikonen Schauspielerin Kate Hudson und Sängerin Beyoncé ist die schicke Sportbekleidung eine Fashion Option für viele Gelegenheiten. Beide haben den Trend erkannt und mischen nicht nur als Style-Vorbilder kräftig mit. Beyoncé plant für den Herbst 2015 zusammen mit Topshop eine eigene Athleisure-Kollektion auf den Markt zu bringen, Kate Hudson hat zusammen mit JustFab das Fitness-Label Fabletics gegründet. “Wir wollten etwas designen, das viel mehr als nur Kleidung für Sport sein soll, sondern auch Kleidung für unser oft hektisches Leben, etwas, das funktional, bequem, stylish und erschwinglich ist”, erzählt Hudson. Damit offenbart Hudson auch das Erfolgsrezept des Athleisure-Looks.

Vielen Frauen bleibt nicht die Zeit, zwischen verschiedenen Stylings für Büro, Fitnessstudio und Spielplatz zu wechseln. Schick aussehen wollen sie dennoch überall. Ein Outfit, das sich mit kleinen Abwandlungen überall tragen lässt, ist da äußerst willkommen. Und Hudson weiß, wovon sie spricht. Die Schauspielerin, singt nebenbei, zieht dazu noch zwei Kinder groß und datet derzeit offenbar US-Profi-Tänzer Derek Hough (29). Bei so viel Beschäftigung ist Zeit immer knapp.
Doch nicht nur Hudson, die für ihre Natürlichkeit bekannt ist, weiß die Vorteile des lässigen Athleisure-Looks zu schätzen. Auch andere Stars setzen zumindest zweitweise auf mehr Bequemlichkeit. So ist Victoria Beckham (41) jetzt öfter ohne High Heels unterwegs, um mit ihrem vollen Terminkalender mithalten zu können. Sie hat erkannt, dass komfortable flache Schuhe auch so ihre Vorteile haben können. Und damit liegt sie voll im Trend.

Es muss ja nicht gleich der komplette Look in Athleisure-Optik daherkommen. Schon der Wechsel von High Heels auf Sneakers hat eine große Wirkung. Fashionistas auf der ganzen Welt kombinieren die lässigen Turnschuhe jetzt mit sommerlichen Kleidern. Im Zuge der Turnschuhe-Welle wittert auch die US-Marke Heelys ihre Chance auf ein Comeback. Schuhe von Heelys sind mit einer herausnehmbaren Rolle ausgestattet, mit der man bequem über den Bordsteig rollen kann. Bislang sind die Roll-Schuhe vor allem als Kinder-Kollektion ein Hit. Erwachsene Modefans sind bislang nicht richtig überzeugt. Das würde sich vielleicht ändern, wenn ein Promi sein Herz für die rollenden Schuhe erwärmen könnte. Doch Anhänger des Athleisure-Looks wie Model Rosie Huntington Whiteley (28) und Schauspielerin Naomi Watts (46) setzen dann doch eher auf die Fortbewegung aus eigener Kraft. Und das hat seinen Grund: Promi-Frauen wollen die schicken Sportklamotten nicht einfach nur tragen, sondern darin eine gute Figur machen. Und die gibt es bekanntermaßen nicht ohne Anstrengung. (KTAD)