Samstag, 06. Juni 2015, 19:31 Uhr

Jason Derulo plaudert hier über sein nigelnagelneues Werk

Jason Derulo könnte man als Hit-Garanten bezeichnen. Seit nun mehr sechs Jahren haut der Mann einen Smasher nach dem nächsten raus. Auf den guten Jason ist also permanent Verlass. Seit wenigen Tagen ist sein neustes Album auf dem Markt.

Jason Derulo plaudert hier über sein nigelnagelneues Werk

Es trägt den etwas gewollten Namen ‘Everything is 4’, aber nimmt jetzt schon Witterung in Richtung Chartsspitze auf. klatsch-tratsch.de-Auto Dennis hat sich mit dem freundlichen, aber dennoch recht einsilbigen Herr Derulo unterhalten.

Dein neues Album heißt „Everything is 4“. Warum hast du es so genannt?
Das ist ein Wortspiel, das im englischen echt gut funktioniert. Alles, was ich mache, tue ich ich FÜR jemanden. Für meine Mutter, meine Familie, meine Fans. Alles ist für meine Zukunft. Man kann also sagen: Alles passiert aus einem bestimmmten Grund.

Auf deinem Album ist ein Song mit Stevie Wonder. Wie war es mit ihm zusammen zu arbeiten?
Es war unbeschreiblich. Er ist einer meiner absoluten Helden und ihm dabei zu zu sehen, wie er an einem Song arbeitet, den ich geschrieben habe … Das war einfach unglaublich. Er gilt als einer der besten Musiker aller Zeiten.

Wie kam diese Zusammenarbeit zustande?
Wir waren beide zu einem Abendessen im Weißen Haus und kamen da ins Gespräch. Ich habe ihn dann einfach gefragt, ob er nicht Lust hätte, die Mundharmonika in einem meiner Songs zu spielen. Er meinte dann: „Auf jeden Fall, Mann. Wir sind eine Familie“.

Worum geht es in deinem Song „Get ugly“ (Anmerkung: „Werde hässlich“)?
Es geht einfach darum, man selbst zu sein. Viele Leute machen auf eingebildet, wenn sie im Club sind. Die sind dann zu cool für alles. Ich meine damit, dass sie ausrasten sollen und eben dieses Gesicht machen sollen, wenn ihr Lieblingssong kommt. Dieser Gesichtsausdruck, der dann natürlicherweise zustande kommt, wenn sie positiv überrascht werden.

Welchen Album-Song feiern deine Eltern am meisten?
Der Lieblingssong meiner Mutter ist auf dem Album „Cheyenne“.

Du schreibst nicht nur deine eigenen Songs, sondern auch die von vielen anderen Künstlern. Viele deiner Songs sind sehr persönlich und basieren auf Gefühlen und Erfahrungen. Ist es manchmal nicht schwer bestimmte Songs zu singen, weil sich in der Zwischenzeit vielleicht die Gefühle zu einer besungenen Person, oder dem Thema geändert haben?
Nein, weil die Songs zwar von dem Standpunkt von damals handeln, aber ich steigere mich dann nicht so in diese Materie hinein. Manchmal ist es sogar so, dass alte Songs mit neuen Beziehungen zu Personen und Dingen auch sehr gut zusammenpassen.

Jason Derulo plaudert hier über sein nigelnagelneues Werk

Lass uns beim Songschreiben bleiben. Wenn du einen Song über die vergangene Woche schreiben müsstest. Welche vier Worte würden darin vorkommen?
Es wäre definitiv kein besonders aufregender Song. Ich denke der Song würde „Work, Work, Work, Work“ heißen.

Klingt verdächtig nach einen Twerk-Song …
(lacht)

In einem älteren Interview hast du mal gesagt, dass du meisten Promis ziemliche Idioten sind. Warum?
Viele gehen mit einer seltsamen Vorstellung umher und denken, sie seien besser, als jeder andere. Zumindest waren meine Erfahrungen so.

Wurdest du denn bereits von einem deiner Vorbilder enttäuscht, als sie kennengelernt hast?
Ja, aber ich werde keine Namen nennen.

Jason Derulo im Interview über sein nigelnagelneues Album

Was war dein seltsamstes Fan-Erlebnis?
Nach einer Show hat mich mal eine Frau darum gebeten ihrem Baby ein Autogramm auf die Stirn zu schreiben. Das war echt seltsam.

Liest du deine Social Media-Kommentare?
Ich bin darum bemüht soviel wie möglich zu lesen. Deswegen schau ich regelmäßig mal alle meine Profile an.

Was ist der peinlichste Song auf deinem iPod?
Um ehrlich zu sein, habe ich da keine peinlichen Songs drauf. Ich habe einen sehr großen Musikgeschmack, der sehr vielseitig ist.

Welcher Song ist der ultimative Soundtrack zum Sex haben?
Ich würde sagen „Promise“ von Ciara.

Würdest du deine eigenen Songs beim Sex hören?
Sagen wir es mal so: Wenn ich gerade meine Shuffle-Liste läuft und währenddessen meine Musik läuft, dann würde ich jetzt nicht extra aufstehen, um den Song zu wechseln.

Welchen Song hörst du am liebsten beim Sport?
„Stronger“ von Kanye West.

Was ist für 2015 noch geplant?
Ich werde in der Jury von der US-Tanzshow „So You Think You Can Dance“ sitzen. Danach gehen dann auch schon die Proben für meine Tour los. Ich habe ja auch mein eigenes Label gegründet, auf dem ich bereits eine Newcomerin unter Vertrag habe – Alyxx Dione – und um sie wollte ich mich auch noch kümmern.