Montag, 08. Juni 2015, 14:45 Uhr

Ian McKellen fürchtet sich vor einem Autounfall

Ian McKellen hat offenbar Angst vor einem Crash. In der ‘Herr der Ringe’-Trilogie spielt der 76-Jährige den mächtigen und mutigen Zauberer Gandalf. Im echten Leben fürchtet sich der britische Schauspieler unter anderem davor, mit dem Auto zu verunglücken.

Ian McKellen fürchtet sich vor einem Autounfall

Auf die Frage, was seine größte Angst sei, sagte McKellen (‘Der Hobbit’, ‘X-Men’) dem britischen ‘Guardian’: “Auf der Bühne, meinen Text zu vergessen. Anderswo, in einen Autounfall verwickelt zu werden.” In dem Kinofilm ‘Mr. Holmes’ ist der Brite demnächst in der Rolle des berühmten Detektivs zu sehen. Der Film läuft Ende des Jahres in deutschen Kinos an.

Ian McKellen hat übrigens seine Rollen in ‘X-Men’ und ‘Herr der Ringe’ verteidigt. Der 76-jährige Schauspieler, der seine Rolle als mächtiger Mutant Magneto in ‘X-Men: Zukunft ist Vergangenheit’ 2014 wieder zum Besten gab und in ‘Herr der Ringe’ und den ‘Hobbit’-Filmen Zauberer Gandalf mimte, schlug nun zurück, als Kritiker ihn nicht für den Richtigen für die Rollen hielten, weil er besser für bedeutende Rollen wie die in Shakespeare-Dramen geeignet sei.

Mehr: Ian McKellen sollte für Megasumme als Gandalf auf Hochzeit antanzen

“Es ist alles Arbeit. Wir mischen uns da nicht unter das gemeine Volk. Es ist Tolkien. Ich finde es schon etwas komisch, dass die Leute denken, dass damit etwas nicht in Ordnung ist”, fand der Kult-Schauspieler. “Ich kann eine Verteidigung für die ‘X-Men’-Filme schreiben für die Kultur, die nicht weit von der für eine Shakespeare-Verteidigung entfernt wäre. All das hat Bedeutung.” (dpa/Bang)

Foto: WENN.com