Dienstag, 09. Juni 2015, 16:07 Uhr

Festnahme: Hat The Game einen Polizisten geschlagen?

US-Rapper The Game (35), der eigentlich Jayceon Terrell Taylor heißt, hat sich gestern selbst den Behörden in Los Angeles (Kalifornien) gestellt. Der Vorwurf: Er habe einen Polizisten ins Gesicht geschlagen, der gerade nicht im Dienst war.

Festnahme: Hat The Game einen Polizisten geschlagen?

Das berichtet unter anderem das US-Magazin ‘People’. Und obwohl der betreffende Polizist zu der Zeit des Geschehens nicht dienstlich tätig war, wird die Handlung in den USA nicht minder schwer geahndet, wie es scheint. Der Vorfall, der sich schon am 29. März während eines Basketball-Spiels ereignet haben soll, wurde damals auf Video aufgenommen und ins Netz gestellt. Die gestrige Verhaftung erfolgte mit der Begründung des Verdachts auf die Äußerung strafrechtlicher Drohungen, wie der Polizeibeamte Mike Lopez gegenüber der US-Zeitung ‘Los Angeles Times’ mitteilte. Nachdem der Rapper aber innerhalb einer Stunde seine Kaution von 50.000 Dollar beglich, wurde er wieder auf freien Fuß gelassen. Warum gab es jedoch so eine große Verzögerung zwischen der Tat und der Festnahme?

Mehr zu Ed Sheeran: Album mit “The Game” kommt

Dem ‘People’-Magazin zufolge wollten sich die Behörden dazu nicht äußern. The Game nahm das ganze Prozedere jedenfalls mit Humor. Auf Instagram postete er gestern dann auch ein Foto von sich selbst vor der Polizeibehörde in Los Angeles und kommentierte es mit: “[Ich] warte auf mein Uber-Taxi.” Es scheint daher gerade so, als ob der US-Rapper schon häufiger mit der amerikanischen Justiz in Konflikt gekommen ist und es deshalb auch nichts Neues für ihn darstellt. Vermutlich kann er das Ganze auch deshalb so locker nehmen…(CS)

Foto: WENN.com