Dienstag, 09. Juni 2015, 9:25 Uhr

Klebt Chris Brown wie eine Klette an Karrueche Tran?

Chris Brown hat noch nicht aufgegeben, seine Ex-Freundin wieder für sich gewinnen zu wollen – und sie damit weiter von sich weggestoßen als jemals zuvor. Angeblich habe er das Haus des 27-jährigen Models in den frühen Morgenstunden besuchen wollen.

Klebt Chris Brown wie eine Klette an Karrueche Tran?

Dies sei bei seiner Ex allerdings gar nicht gut angekommen, wie ein angeblicher Insider der US-amerikanischen Klatschseite ‘Hollywoodlife.com’ verriet: “Karrueche hat ihn noch nie so erlebt. Er war nicht er selbst. Sie weiß nun nicht, was sie tun soll. Sie hat ihm bereits gesagt, dass sie momentan nichts von ihm wissen will, aber er will das nicht akzeptieren und gewährt ihr keine Zeit, ihre Wunden zu heilen. Je mehr Aktionen er unternimmt, desto weiter treibt er sie von sich weg.”

Der besagte angebliche Vorfall soll begonnen haben, nachdem sich das ehemalige Paar im ‘Club PlayHouse’ in Hollywood begegnet sei. Ein Video zeigt, dass Brown versuchte, in das Auto der 27-Jährigen zu steigen, auch wenn andere ihn davon abhalten wollten. Anschließend soll er gegen die Haustür seiner Ex “getreten und geschrien” haben, sodass die Polizei gerufen werden musste, wie ‘TMZ’ behauptet.

Mehr: Chris Brown beschimpft Karrueche Tran öffentlich

Dies scheint den Plan von Tran zu stören, ein höfliches, aber distanziertes Auftreten gegenüber dem Rapper zu wahren. Als sie gefragt wurde, wie sie sich verhalten würde, wenn sie ihm begegne, antwortete sie: “Ich werde höflich und positiv bleiben. Kein Drama. Ich möchte kein Drama. Es ist schwierig… Ich versuche, dass wir uns nicht über den Weg laufen, damit es nicht seltsam für uns wird, aber ich bin auf Instagram und dort gibt es viele Menschen, die uns taggen. Ich werde auch an ihn erinnert, wenn ich beispielsweise einen Song höre. Aber ich versuche, das auszublenden.”

Foto: WENN.com