Mittwoch, 10. Juni 2015, 15:40 Uhr

Die Kinostarts der Woche im Video-Schnelldurchlauf (24)

Hier ist unsere wöchentliche Kinostarts-Zusammenfassung der Welt! Kann man in 60 Sekunden die wichtigsten Kinofilme der Woche vorstellen, kritisieren und bewerten? Natürlich kann man! Das beweist Radio-Energy-Kinoexperte Christian “Stübi” Stübinger hier den Lesern von klatsch-tratsch.de!

Die Kinostarts der Woche im Video-Schnelldurchlauf (24)

Diese Woche geht es um diese Filme, die ab Donnerstag, den 11. Juni 2015, in den deutschen Kinos starten.

“Love & Mercy” mit John Cusack, Elizabeth Banks und Paul Dano
Mitte der 1960er feiern die Beach Boys einen Charterfolg nach dem nächsten. Das eigentliche Mastermind hinter Hits wie “Wouldn’t It Be Nice” oder “Good Vibrations” ist aber Brian Wilson (Paul Dano). Gut 20 Jahre später ist Brian (jetzt: John Cusack) geistig und körperlich am Ende. Sein Vormund Dr. Eugene Landy (Paul Giamatti) hält ihn mit einer leichten Überdosis an Medikamenten unter Kontrolle. Bis Brian die Autoverkäuferin Melinda Ledbetter (Elizabeth Banks) trifft – und sein Leben endlich wieder einen Sinn bekommt. Gute Biografie, gute Schauspieler.

“Miss Bodyguard” mit Reese Witherspoon, Sofia Vergara und Matthew Del Negro
Welten prallen aufeinander, als Polizistin und Mauerblümchen Cooper (Reese Witherspoon) ihre Schutzbefohlene trifft: Cooper soll die schöne, verwöhnte Nervensäge Daniella (Sofia Vergara) sicher nach Dallas bringen, wo ihrem Ex-Mann, einem Drogenboss, der Prozess gemacht wird. Was einfach klingt, entwickelt sich zur herausfordernden Achterbahnfahrt, auf der es Kugeln hagelt, verdächtiges Pulver schneit, grundsätzliche Dessous-Fragen geklärt werden und sich ungeahnte Persönlichkeitsentwicklungen ergeben. Reese Witherspoon weiß einfach, wie lustig sein geht.

“Jurassic World (3D)” mit Chris Pratt, Bryce Dallas Howard und Judy Greer
Endlich: Der Park ist eröffnet! Wie cool, dass die Tante (Bryce Dallas Howard) von Zach (Nick Robinson) und Gray (Ty Simpkins) einen wichtigen Job in dem Vergnügungspark hat. Doch leider ist die viel zu beschäftigt, sich um ihre Neffen zu kümmern. Zusammen mit einem Forscherteam hat sie den ersten Hybrid-Dinosaurier geschaffen. Doch dann bricht dieser aus und Dinotrainer Owen (Chris Pratt) muss her. Während die halbe Insel nach dem blutrünstigen Monster-Dino sucht, müssen 22.000 Gäste in Sicherheit gebracht werden. Ob das gut gehen kann? Unglaublich gelungene Fortsetzung mit noch cooleren Effekten!

Foto: Radio Energy