Mittwoch, 10. Juni 2015, 11:18 Uhr

Entertainment-Legende James Last gestorben

Der Bandleader und “König des Easy-Listening” James Last ist tot. Der Musiker starb am Dienstag mit 86 Jahren in Florida (USA), wie sein langjähriger Konzertveranstalter Semmel Concerts heute in Berlin mitteilte.

Entertainment-Legende James Last gestorben

Der Musiker sei im Beisein seiner Familie nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. Eine öffentliche Trauerfeier sei in Hamburg geplant, der Termin ist allerdings noch offen.

Last, der eigentlich ans Last heißt, war als Erfinder des “Happy Party Sound” der erfolgreichste deutsche Bandleader nach dem Zweiten Weltkrieg. Der 1929 in Bremen als Hans Last geborene Künstler tourte mit seinem Orchester weltweit. Mit seiner lässigen Art und den Pop-Klängen im Big-Band-Format traf er den Nerv der Nachkriegsgeneration. Seit mehr als 30 Jahren lebte Last in den USA. Er verkaufte Millionen Platten und CDs.

James Last (auf dem Foto mit Gattin Christine  im März bei der NDR-Talkshiw) schloss im April eine Tournee ab, spielte auch wieder zwei Konzerte in London in der Royal Albert Hall. Die legendäre Konzertarena hatte er mehrfach ausverkauft. Dazu sagte er im März 2015 im Interview mit der ‘Deutschen Welle’: “Das ist auch schon 50 Jahre her, seit wir da aufgetreten sind. Die englischen Konzertveranstalter waren für unsere Verhältnisse zickig, da durfte keiner vorher in den Saal rein. Da habe ich einfach gesagt: “Das sind alle meine Freunde, die kommen zum Soundcheck. Das ist überall auf der Welt so. Und wenn das nicht geht, dann können wir auch nicht spielen – ganz einfach.”

Seitdem kommen schon immer ungefähr 500 Leute, inzwischen auch viele Fans, schon zum Soundcheck und hören uns zu, wenn wir unsere Probe machen.”

Entertainment-Legende James Last gestorben

James Last auf Tournee sei immer eine “Last Tour”, erklöärte ver in dem Grspräch. “Ich bin ja im letzten Jahr 85 geworden. Da waren wir uns schnell einig und haben gesagt, vielleicht wird’s ja nicht mehr so gut wie früher, aber die Musik bleibt – und die Musik ist richtig gut. Und solange man noch auf die Bühne gehen kann… “

Universal Music veröffentlicht im März die exklusive Box-Sets “Beachparty” und “Dancing A GoGo”. 15 legendäre James-Last-Alben erscheinen auf zwei neuen 4-CD-Sets. Die LP-Reihen „à gogo“, mit relaxt swingender Tanzmusik, und „Beachparty“, mit großartig arrangierten Pop- und Rock-Klassikern, gehörten zu den langlebigsten Erfolgsserien James Lasts. Die beiden neuen CD-Boxen sind prallvoll mit der Musik dieser legendären Alben gefüllt und sprechen so Sammler wie reine Musikfans gleichsam an.

Die “Beachparty”-Box enthält 7 komplette Originalalben in remasterter Sound-Qualität! Bei „Dancing à gogo“ sind es 8 Originalalben. 208 Goldene Schallplatten, 17 Platin-Schallplatten, über 80 Millionen verkaufte Tonträger, 93 Prozent aller Deutschen kennen ihn, in über 150 Ländern wird seine Musik gehört. Das ist die Bilanz eines großen Musikerlebens.

Entertainment-Legende James Last gestorben

Fotos: WENN.com, Robert Freiberger