Mittwoch, 10. Juni 2015, 8:35 Uhr

Interview: Anne Brendler ist zurück bei GZSZ

Anne Brendler kehrt – wie berichtdet – in einer Gastrolle zur RTL-Vorabendserie ‘Gute Zeiten, schlechte Zeiten’ zurück. Heute Abend ist sie in Episode 5.761 erstmals seit 1998 wieder zu sehen.

Interview: Anne Brendler ist zurück bei GZSZ

Erst vor einigen Monaten bekam Anne Brendler (43) das Angebot, wieder bei GZSZ einzusteigen. “Ich habe mich sehr gefreut”, so die gebürtige Berlinerin. “Ich bin gespannt auf das Team und die anderen Schauspieler. Ich freue mich auf die Zeit am Set.”Im wahren Leben spielte Anne Brendler in TV-Produktionen wie “Rosamunde Pilcher”, “Alarm für Cobra 11” und “Großstadtrevier” mit. Auch in Werbespots war sie häufig zu sehen, u.a. für Ikea. “Ganz wunderbare Produktionen”, schwärmt sie. “Ich konnte viel reisen.”

RTL gab die 43-jährige Schauspielerin ein Interview, das wir in Auszügen wiedergeben.

Wie war die erste Zeit nach dem Comeback?
Die ersten Wochen waren superschön und ganz aufregend, alle und alles wiederzusehen oder neu kennenzulernen. Ich musste mich ganz schön anstrengen, wieder nach all den Jahren bei GZSZ reinzukommen. Das ist ein ordentliches Drehpensum, was hier jeden Tag bewältigt wird. Großer Respekt! Regisseure und Maske: Ich bin total begeistert, so schön hatte ich das gar nicht in Erinnerung. Die Zeit vergeht wie im Flug.

Interview: Anne Brendler ist zurück bei GZSZ

Was ist besonders schön?
Klingt doof, aber einfach alles: Ich freue mich allein schon darüber, morgens nach Potsdam und Babelsberg zu fahren.
Wegen der Geschichtsträchtigkeit in historischer und filmischer Hinsicht: Das heilige UFA-Gelände, Schloss Sanssouci – schon das Umfeld beglückt mich. Und dann natürlich diese ungewöhnliche Mischung aus neu und alt, Vertrautem, Wiedererkennen und Neukennenlernen am Set, das habe ich so auch noch nicht erlebt.

Wie ist das Team?
Umwerfend! Alle, wie sie da miteinander sind. Und ich hatte natürlich viel Freude, Daniel Fehlow und Wolfgang Bahro wiederzusehen, weil wir uns noch von früher kennen. Die anderen Kollegen kennenzulernen ist auch sehr aufregend. Ich war natürlich neugierig auf meine Filmtochter und Leons Fernseh-Familie! Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und hatten sehr viel Spaß.

 Interview: Anne Brendler ist zurück bei GZSZ

Was hat sich im Vergleich zu damals verändert?
Ich hab das Gefühl, alles läuft wie am Schnürchen. Die Regisseure sind sehr cool und lässig – das lief früher etwas holpriger ab. Klar, die Erfahrung war nicht so groß. Aber das entlastet natürlich, wenn man ein so entspanntes Team im Rücken hat. Technisch hat sich alles um einiges verändert und verbessert. Alles kommt mir moderner und mehr “an der Zeit gepulst” vor.

Aus welche Story dürfen sich die Zuschauer freuen?
Ich besuche meine Tochter und den Rest der Familie: es wird dramatisch! Wie es mit Vanessa weitergeht? Darauf bin ich selber sehr gespannt. Sie verlässt ihre Familie wieder in den allerschwierigsten und dramatischsten Umständen! Da muss ich wohl noch mal vorbeikommen, oder? Wo auf der Welt kann ich sonst so viel Spaß bei der Arbeit haben!

Foto: RTL/Jarek Raczek, RTL