Donnerstag, 11. Juni 2015, 17:08 Uhr

Robert Geiss: Bodyguards für die Kinder

Robert Geiss weiß, wie er seine beiden Kinder in Zukunft schützen möchte. Im Interview mit dem Hamburger Magazin ‘Closer’ äußerte sich der Selfmademillionär nun zur Zukunft seiner beiden Mädchen. Der 51-Jährige TV-Star sagte, dass er für seine Kinder Davina und Shania, sobald diese in der Pubertät seien, persönliche Bodyguards anstellen will.

Robert Geiss: Bodyguards für die Kinder

“Ich will nämlich, dass sie sich unbeobachtet und frei von Gefahr bewegen können.” Die beiden, zwölf und zehn Jahre alt, wissen laut ihrem Vater nicht, wie bekannt sie eigentlich sind. Dieser Bekanntheitsgrad zieht allerdings nicht nur Vorteile mit sich: “Das sorgt dafür, dass auch Männer mit weniger guten Absichten ihren Weg kreuzen werden.”

Mehr über die Geissens: Carmen zu den Ehegerüchten

In dem Interview spricht der Millionär auch über seine Frau Carmen: “Carmen ist eine sehr spannende Frau. Sogar die Streits, die wir haben, können wir genießen. Außerdem gibt es keine Frau, die Carmen ersetzen könnte. Sie ist der Pfeffer, der mein Leben noch würziger macht.” Für seine Familie ist der Kölner demnach sehr fürsorglich.

Anfang Juni eröffneten die Geissens an der Côte d’Azur ein Hotel. Eine Nacht dort kostet zwischen 150 und 800 Euro. Die Millionärsgattin erklärte gegenüber RTL: “Mir war es wichtig, dass jeder mal im Geiss-Hotel wohnen kann. Und für das, was wir anbieten, sind die Preise absolut okay.” (Bang)

Foto. WENN.com