Donnerstag, 11. Juni 2015, 12:52 Uhr

"Unter uns"-Star Lars Steinhöfel und seine Oma freigesprochen

Jetzt wurde ein Urteil gefällt im Prozess gegen den Mann, der u. a. im Namen von ‘Unter uns’-Schauspieler Lars Steinhöfel (29) über das Internet falsche Telefonverträge abgeschlossen hatte.

"Unter uns"-Star Lars Steinhöfel und seine Oma freigesprochen

Die Richterin im Amtsgericht Berlin-Tiergarten verurteilte den Angeklagten in einer öffentlichen Verhandlung zu einer Haftstrafe von drei Jahren und drei Monaten wegen vorsätzlichen und hinterhältigen Betruges. Der 76-jähriger Großvater des beliebten Schauspielers war bei der Urteilsverkündung in Berlin anwesend. Steinhöfel selbst konnte wegen Drehverpflichtungen bei ‘Unter uns’ in Köln nicht persönlich anwesend sein, so RTL in einer Mitteilung.

Mehr: Lars Steinhöfel feiert Zehnjähriges bei “Unter uns”

In den jetzt abschließend öffentlich verhandelten Punkten, in denen u. a. Lars Steinhöfel und seine Großmutter Gudrun (71) betroffen waren und als Zeugen vor Gericht aussagten, verursachte der Angeklagte in ca. 125 Fällen einen Gesamtschaden von 137.000 Euro. Darüber hinaus wurde der Angeklagte bereits in weiteren Fällen rechtskräftig verurteilt bzw. ein Urteil steht noch aus.