Montag, 15. Juni 2015, 19:46 Uhr

Schwarzenegger als Navi-Stimme - Kindergarten-Cop wird neu verfilmt

Routenhinweise mit Akzent: Arnold Schwarzenegger hat in den USA einem Navigationssystem seine Stimme geliehen – als ‘Terminator’.

Schwarzenegger als Navi-Stimme: Kindergarten-Cop wird neu verfilmt

Wie in der Rolle des Kampfroboters gibt er die “links”/”rechts”-Hinweise und spart dabei nicht mit Kommentaren, wie die Zeitung ‘USA Today’ meldete. “Let’s hit the road”, beginnt er mit österreichischem Akzent und ergänzt zuweilen: “Ich bin auf der Suche nach Sarah Connor. Begleite mich!”.

Als Maschinenmensch war Schwarzenegger endgültig der internationale Durchbruch geglückt. Der fünfte ‘Terminator’-Film, wieder mit dem mittlerweile knapp 68-Jährigen, soll im Juli in den USA und in Deutschland ins Kino kommen.

Mehr: Arnold Schwarzenegger über’s Älterwerden, Social Media und Miley Cyrus

Neu ist auch das hier: Von Schwarzeneggers Kultkomödie ‘Kindergarten Cop’ wird ein Remake produziert. Im Original von 1990 spielte der österreichische Darsteller einen Polizisten, der in einem Kindergarten zu arbeiten beginnt, um einen Drogenschmuggler zu überführen, dessen Sprössling den Kindergarten besucht. Die Komödie war einer von vielen erfolgreichen Streifen, in denen der ehemalige Bodybuilder zu jener Zeit zu sehen war. Zwar ist dieser nach seiner Zeit als kalifornischer Gouverneur wieder zurück im Filmgeschäft, soll jedoch in dem Remake nicht mitwirken, wie die amerikanische Business-Plattform ‘The Wrap’ erfahren hat.

Die neue Version des Stoffes wird direkt für den DVD- bzw. Streaming-Markt produziert. Regie soll Don Michael Paul führen, der ein Drehbuch von David H. Steinberg inszeniert. Steinberg zeichnete bereits für ‘American Pie 2’ verantwortlich. Dieses Mal soll der Ermittler von einem indischen Kollegen unterstützt werden, mit dem er nach einem verlorenen USB-Stick sucht und sich dabei vor albanischen Verbrechern verstecken muss. Wann der Film veröffentlicht wird, steht noch nicht fest. ‘Universal’ zeichnet für die Produktion verantwortlich. (dpa/Bang)

Foto: WENN.com