Dienstag, 16. Juni 2015, 20:06 Uhr

Michael Mittermeier: Humor erhält die Beziehung

Comedian Michael Mittermeier ist seit 23 Jahren mit seiner Partnerin zusammen – und räumt ein, dass diese Beziehung nicht derart lange gehalten hätte, wenn seine Partnerin Gudrun keinen Humor hätte.

Michael Mittermeier: Humor erhält die Beziehung

Der beliebte Kabarettist ist sich zwar nicht sicher, ob Humor tatsächlich sexy macht, wie allgemeinhin behauptet wird, hält ihn aber für essentiell in einer Partnerschaft: “Mir ist es noch nie passiert, dass mich jemand zum Lachen gebracht hat und ich dachte, die ist aber sexy! Aber wenn du mit jemandem zusammen bist und du teilst mit dieser Person nicht den Humor, dann hat die Beziehung doch keine Chance. Du hockst dich doch nicht mit einer Trauerbirne in die Wohnung und bläst 25 Jahre später ihr oder dir selbst den Kopf weg, weil du es nicht mehr aushältst.”

Im Interview mit ‘SuperILLU.de’ erklärte der Bayer auch, dass er gegen das Vorurteil kämpfen müsse, die Deutschen hätten keinen Humor. Diesem Klischee begegnet er nämlich, wenn er auf internationalen Bühnen steht: “Wir haben auf jeden Fall keinen guten Ruf. Die Deutschen gelten eher als humorlos. Die Engländer halten uns zum Beispiel für komplett humorbefreit. Deswegen ist es für mich eine große Herausforderung, dort auf der Bühne zu stehen und ihnen das Gegenteil zu beweisen. Die sind dann natürlich total überrascht, dass da jemand auf der Bühne steht, der sie wirklich abzockt. Das macht wahnsinnig viel Spaß. Aber im Grunde hinkt dieser Vergleich, denn bei uns in Deutschland kam der Comedy-Boom viel später als anderswo. Wir haben erst in den 90er Jahren angefangen. Die anderen Länder haben in den 60ern begonnen. Da ist eine gehörige Zeitspanne zwischen. In der Summe haben wir auch deshalb weniger gute Leute. Nichtsdestotrotz haben wir einen guten Humor und auch gute Leute. Wir müssen uns da nicht verstecken.”

Foto: WENN.com