Mittwoch, 17. Juni 2015, 9:49 Uhr

Ronan Keating kommt mit neuem Pop-Folk-Sound

Ronan Keating arbeitet an einem neuen Soloalbum. Der 38-jährige Sänger hat verraten, dass er aktuell an seinem zehnten Album schreibt und hat seinen neuen Sound in die Richtung Pop und Folk eingeordnet und ihn mit der Musik von Künstlern wie Damien Rice und John Mayer verglichen.

Ronan Keating kommt mit neuem Pop-Folk-Sound

Im exklusiven Interview mit ‘BANG Showbiz‘ erzählte er: “Es klingt nach Glen Hansard, Damien Rice, Ray LaMontagne und John Mayer. Es hat dieses Pop-Folk-Feeling…“ Der ehemalige ‘Boyzone’-Star, der kürzlich bekanntgab, dass er seine Freundin Storm Uechtritz noch diesen Sommer heiraten wird, arbeitet an seiner neuen LP zusammen mit Singer/Songwriter Greg Alexander, mit dem er auch seine Hit-Single ‘Life is a Rollercoaster’ geschrieben hat. Dennoch warnte er seine Fans, dass sie auf der neuen Platte nicht diese Art von Musik erwarten sollen: “Ich komme gerade aus New York zurück, wo ich mich mit Greg Alexander getroffen habe… Die Songs vermitteln nicht das Gefühl [wie ‘Life is a Rollercoaster’]. Ich weiß, wenn ich sage, ‘Greg Alexander‘, werden die Leute sagen, ‘Oh Rollercoaster!‘, aber es gibt nichts vergleichbares auf dem Album…“

Stattdessen ließ sich der dreifache Vater (auf dem Foto mit seiner Verlobten Storm Uechtritz), was seinen neuen Sound angeht, von dem West-End-Musical ‘Once‘ inspirieren: “Ich meine, ich habe über den Winter an der Show ‘Once‘ gearbeitet und das hat mich schon ziemlich beeinflusst, als Gitarrist und Songschreiber – deshalb gibt es viel von dieser Art Pop-Folk in den neuen Songs.“