Freitag, 19. Juni 2015, 18:28 Uhr

Cara Delevingne als Vogue-Covergirl: Angst vor einer Hetero-Beziehung

Multitalent Cara Delevingne hat erotische Träume mit Männern. Die 22-Jährige ist seit Dezember letzten Jahres mit der Sängerin St. Vincent liiert und schwärmte davon im Interview mit der Juliausgabe der ‘Vogue’. Da ziert sie das Cover in einem Prada-Kleidchen.

Cara Delevingne als Vogue-Covergirl: Angst vor einer Hetero-Beziehung

“Ich denke, dass die Liebe zu meiner Freundin der Grund dafür ist, warum ich heute so zufrieden mit mir bin. Dass ich das mal sagen würde ist eigentlich ein Wunder.” Die bisexuelle Schauspielerin ist sehr froh, in einer stabilen Beziehung zu sein, weil sie in der Vergangenheit Probleme mit ihrer Sexualität hatte. “Es hat lange gedauert, bis ich mich mit der Idee auseinandersetzen konnte. Ich war das erste Mal mit 20 in ein Mädchen verliebt und habe das dann einfach akzeptieren müssen. Frauen inspirieren mich und bringen mich zum Fallen”, so die quirlige Blondine.

Mehr zu Cara Delevingne: “Am liebsten laufe ich nackt herum”

In ihren sexy Träumen allerdings sind bisher nur Männer vorgekommen: “Aber ich habe nur erotische Träume von Männern. Ich hatte einen vor zwei Tagen und der ging um einen Typen und seinen Freunden in einem ‘VW’, ich habe ihn angesprungen.” Eine heterosexuelle Beziehung schließt die ‘Suicide Squad’-Darstellerin allerdings aus: “Das Ding ist, wenn ich einen Mann finde, in den ich mich verliebe, dann will ich ihn heiraten und Kinder kriegen. Davor habe ich panische Angst, weil ich glaube, dass ich total bekloppt bin und immer Angst hätte, dass der Typ abhaut, wenn er mein wahres Ich erkennt.”

Foto: Vogue