Freitag, 19. Juni 2015, 9:08 Uhr

Michael Douglas wird mit hochdotiertem Preis geehrt

Hollywoodstar Michael Douglas erhält den Genesis-Preis, der mit umgerechnet 877.000 Euro dotiert ist. Der Award wird von Israel für den Einsatz um das jüdische Volk verliehen. Übergeben wird der Preis vom israelischen Ministerpräsidenten.

 Michael Douglas wird mit hochdotierten Preis geehrt

Am Donnerstagabend fand die Zeremonie statt. Bereits am Mittwoch besuchte der 70-jährige Schauspieler mit seiner Ehefrau Catherine Zeta-Jones den ehemaligen Staatspräsidenten Schimon Peres. Der Politiker bezeichnete den über 20 Jahre jüngeren Mann scherzhaft als Baby, das berichtete die Nachrichtenseite ‘ynet’. 1994 erhielt er den Friedensnobelpreis für seine Verdienste im Oslo-Friedensprozess, der zur Lösung des Nahostkonflikts beitrug.

Mehr: Michael Douglas über seine Rolle in “Ant-Man”

Den Genesis-Preis erhalten Menschen, die internationales Ansehen genießen und sich für das jüdische Volk oder Israel einsetzen. Michael Douglas ist selber nicht jüdisch, sein Vater Kirk Douglas hingegen schon. Im März dieses Jahres beklagte sich der Kinostar in einem Meinungsartikel in der ‘Los Angeles Times’ über den wachsenden Antisemitismus. In einem Interview mit der amerikanischen Nachrichtenagentur ‘The Associated Press’ sagte er: “Seit die Hälfte der jüdischen Bevölkerung nicht mehr in Israel lebt, können wir Wege finden, um uns besser zu verstehen und um zusammenzuwachsen.” Ein weiteres Treffen von Douglas gab es auch mit Premierminister Netanyahu und dessen Familie (siehe Video).

Foto: WENN.com