Sonntag, 21. Juni 2015, 12:09 Uhr

Lily Allen: "Minderschwere Verbrennung" bei Gasexplosion

Popstar Lily Allen hat sich “minderschwere Verbrennung” bei einer Gasexplosion zugezogen. Die 30-jährige Sängerin teilte letzte Nacht ein Foto auf ‘Instagram’, um der Welt mitzuteilen, dass sie in einen Unfall verwickelt war.

Lily Allen: "Minderschwere Verbrennung" bei Gasexplosion

Und das, während sie in einem Wohnwagen in der Nähe des ‘Glastonbury’-Festivalgeländes in Somerset, Südengland, schlief. Neben einer Nahaufnahme ihres Gesichts schrieb sie: “Ich war bei einer Gasexplosion in meinem Wohnwagen heute dabei und habe minderschwere Verbrennungen und mir die Wimpern erheblich angesenkt. Es war absolut beängstigend und ich würde niemandem wünschen, so etwas durchzumachen. Bitte seid so vorsichtig bei der Benutzung von Gasöfen zu jeder Zeit, aber besonders während der Festivalsaison, wenn die Reaktionszeit etwas langsamer wird. Ich bin dankbar, am Leben zu sein. Glückliches Campen.”

Mehr: Lily Allen in Fortsetzung von “Fifty Shades of Grey”?

Lily Allen: "Minderschwere Verbrennung" bei Gasexplosion

Die ‘Hard Out Here’-Sängerin, die in letzter Zeit häufig in Los Angeles war, um an ihrem neuen Album zu basteln, schien sich für eine frühere Anreise zu dem berühmten Festival entschieden zu haben, bis das Desaster seinen Lauf nahm. Allen, die mit Ehemann Sam Cooper die Töchter Ethel und Marnie hat, hatte noch vor dem Unglück ein Bild der idyllischen, ländlichen Gegend gepostet, in der sie ihren Caravan geparkt hatte.

Fotos: WENN.com, Instagram