Montag, 22. Juni 2015, 11:21 Uhr

Jada Pinkett-Smith tritt in Matthew McConaugheys Fußstapfen

Jada Pinkett Smith war nervös, Matthew McConaughey in der ‘Magic Mike’-Fortsetzung abzulösen. Die 43-jährige Schauspielerin wurde als Stripclub-Besitzerin und Ex-Freundin von Channing Tatums Charakter Mike, Rome, gecastet und hatte zuerst Sorge, dass sie dem nicht gerecht werden könnte.

Jada Pinkett-Smith tritt in Matthew McConaugheys Fußstapfen

Über das Jobangebot erzählte sie: “Ich dachte nur ‘Aargh, ich kann es nicht mit Matthew aufnehmen’.” McConaughey war für seine Rolle im ersten Teil sogar für zahlreiche Preise nominiert worden. Weniger Sorgen machte sich die Ehefrau von Will Smith darüber, dass sie in dem sexy Film Haut zeigen sollte. Der ‘Gotham’-Star traf Tatum erstmals nach seinem Durchbruch mit ‘Step Up’ 2006 und wollte seitdem unbedingt mit ihm zusammen arbeiten. “Ich habe Channing schon vor langer Zeit kennen gelernt. Ich hatte ein Meeting mit ihm zu einem Film, den ich damals produzierte, für den er aber zu jung war. Aber ich wollte ihn so oder so treffen. Das war gleich nach ‘Step Up’. Ich dachte nur: ‘Wer. Ist. Er?'”

Jada Pinkett-Smith tritt in Matthew McConaugheys Fußstapfen

Mehr: Jada Pinkett-Smith ganz hingerissen von Matt Bomer

Pinkett-Smith und ihr Will sind zwar glücklich verheiratet, dennoch fühlte sich die Mutter von zwei Kinder umringt von so vielen attraktiven Männern, darunter Tatum, Joe Manganiello, Adam Rodriguez und Matt Bomer, am Set pudelwohl. Der britischen Zeitung ‘The Sunday Times’ verriet sie: “Meine Erfahrung als Frau war bisher, dass ich einen Mann sehen kann, der mich inspiriert. Ein Mann zu einer Zeit. Aber eine ganze Gruppe zur Bestätigung und zur Anerkennung… Versteht ihr, was ich meine?”