Montag, 22. Juni 2015, 23:06 Uhr

Neues vom Popgenie Charlie Winston

Charlie Winston hat ganz offensichtlich nie genug! Während viele seiner Kollegen bereits mit EINEM Teilbereich seines Tätigkeiten-Portfolios einigermaßen gut ausgelastet wären, betreibt der sympathische Brite seit Jahren vorsätzliche Ämterhäufung.

Neues vom Popgenie Charlie Winston

Zu seinem durchaus abendfüllenden Job-Spektrum aus Songwriter, Sänger, Multiinstrumentalist, Produzent, Labelbetreiber, Verleger und Mode-Ikone kann der 36-jährige nun auch den Titel „Regisseur“ auf seine Business-Kärtlein notieren.

Aus den Ambitionen, einmal hinter der Kamera zu stehen, hatte Winston derweil nie einen Hehl gemacht. „Ich habe den Ehrgeiz, irgendwann einmal einen Film zu drehen, auf welchem Level auch immer“, erklärte er anlässlich der Veröffentlichung seines jüngsten Albums ‘Curio City’, das konsequenterweise seine Hommage an Regie-Legende Ridley Scott ist.

Das erste Script des Drehbuchs für den geplanten Streifen liegt natürlich bereits in der Schublade. Der Autor (na klar): Charlie Winston.

Doch zurück zum Tagesgeschäft: einen ersten Leistungsnachweis im Fach „Regie“ legt Charlie in Form des großartigen Musikvideos zu seiner brandneuen Single ‘Truth’ vor. Der mittlerweile zweite (!) Clip zu dem fantastischen Song (nach dem spektakulären 360°-Video mit gleich vier Charlie Winstons) entstand im Rahmen seines restlos ausverkauften Konzerts im Berliner Kesselhaus am Ende April 2015 – und das in deutscher Sprache.

Dem cleveren Tausendsassa gelang es dabei nicht nur, mit den beiden Hauptdarstellern (Model Elizabeth Ehrlich und Schauspieler Lucas Arthur Englander) eine atmosphärische Mini-Story zu zaubern, sondern auch gekonnt drei weitere Songs aus dem aktuellen Album unterzubringen.

Doch damit nicht genug: zur gewissenhaften Abdeckung wirklich ALLER Zielgruppen entstand listigerweise zum „Truth“-Remix ein schicker Mädchenbanden-Kleinkriminellen-Kurzfilm vor hipper Nachtanke-Kulisse. Drei Top-Videos für einen Top-Song. Well done.