Dienstag, 23. Juni 2015, 10:52 Uhr

P. Diddy droht mit Kettlebell - Verhaftung!

P. Diddy (45) wurde verhaftet, da er einen Athletikcoach mit einer Kugelhantel bedroht haben soll. Der Vorfall ereignete sich am Montag (22. Juni) auf dem Trainingsgelände der UCLA, einer Universität in Los Angeles, Kalifornien.

P. Diddy droht mit Kettlebell - Verhaftung!

Der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Sean Combs heißt, wohnte dem Football-Training seines Sohnes bei. Mit den Methoden seines Coaches Sal Alosi soll der Musikmogul jedoch nicht einverstanden gewesen sein und habe somit eine Auseinandersetzung angefangen, in deren Rahmen er dem Sportler gedroht habe, ihn mit einer Kugelhantel, einer sogenannten Kettlebell”, anzugreifen. Wenig später wurde der Musiker verhaftet, wie die amerikanische Klatsch-Plattform ‘TMZ’ berichtet. Seine Kaution beträgt umgerechnet etwa 150.000 Euro.

Mehr: Puff Daddy kommt mit einem neuen Herren-Parfüm

Jim Mora, der Vorgesetzte von Alosi, erklärte nach dem Vorfall in einem Statement der Presse: “Ich bin dankbar, dass unsere Angestellten Professionalität gezeigt haben und die Situation bewältigen konnten. Dies ist ein unangenehmer Vorfall für alle Beteiligten. Die UCLA wird nicht in den rechtlichen Prozess intervenieren und sich nicht weiter dazu äußern.” P. Diddy behauptet derweil, Alosi habe ihn provoziert und die Auseinandersetzung begonnen.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Musiker mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Er wurde in der Vergangenheit bereits verhaftet, da er Ende der 90er-Jahre mit einer Pistole in einem Club um sich geschossen hatte und ohne Führerschein Auto gefahren war.

P. Diddy wurde nach Hanteldrohung verhaftet

Fotos: WENN.com