Dienstag, 23. Juni 2015, 13:52 Uhr

Rihanna will als Designerin ernstgenommen werden

Popstar Rihanna möchte sich als ernstzunehmende Designerin etablieren. Die Firma der Sängerin, ‘Roraj Trade LLC’ hatte im letzten Monat die Marke ‘$CHOOL KILLS’ in New York eintragen und als Marke schützen lassen.

Rihanna will als Designerin ernstgenommen werden

In den Kategorien Lederwaren und Kleidung möchte sich die Sängerin ein neues Steckenpferd aufbauen, sie wird mit dem Entwerfen von Accessoires beginnen. Ein Insider sagte der britischen Ausgabe der ‘Grazia’: “‘$CHOOL KILLS’ wird eine Accessoires-Linie, die von Tragetaschen über Handtaschen bis zur Kleidung reichen soll. Sie liebt noch immer die Musik und die hat sie auch berühmt gemacht, aber ihr Fokus liegt derzeit auf diesem Projekt.”

Die Musikerin, die angeblich ihr achtes Studioalbum ‘R8’ komplett über den Haufen geworfen hat, soll schon länger in Richtung Modeszene schielen. Ein weiterer Insider sagte: “Rihanna hat bereits eine erfolgreiche Klamottenlinie mit River Island und wird sich nicht nur auf die Musik einstellen und für den Rest ihres Lebens touren. Sie wird weiterhin Singles und Alben herausbringen, aber hat seit längerer Zeit auch Pläne, in andere Gebiete vorzudringen, wie eben Mode.”

Mehr: Rihanna hat schräge Tattoo-Kollektion rausgebracht

Die 27-Jährige hatte sich bereits im letzten Monat mit einem ‘ $CHOOL KILLS ‘-T-Shirt ablichten lassen und hofft nun, mit der Accessoires-Linie den Grundstein zu einem Imperium legen zu können. Der Insider erklärte weiter: “Rihanna hat Pläne, ein Modeimperium zu errichten. Sie sieht sich als einzigartige Marke und im letzten Jahr hat sie sich lediglich darum gekümmert, das alles vorzubereiten.”

Übrigens zeigte sich Rihanna mit ihrem angeblich neuen Boyfriend, Soccer star Karim Benzema, am Wochenende im Hollywood-Club ‘Henry’s’. Das Pikante daran: Auch ihr Ex Chris Brown war da…siehe Video! (Bang)

Foto. WENN.com