Mittwoch, 24. Juni 2015, 21:53 Uhr

Janet Jackson bekommt als erste neugeschaffenen Award

Janet Jackson soll bei der diesjährigen Verleihung der ‘BET Awards‘ am Sonntag mit dem neu eingeführten ‘Ultimate Icon: Musical Dance Visual Award’ ausgezeichnet werden.

Janet Jackson bekommt als erste neugeschaffenen Award

Die Preisverleihung wird in Los Angeles stattfinden, begleitet von einer Tribut-Performance von Ciara, Tinashe und Jason Derulo zur Ehren der Sängerin. Doch nicht nur die musikalische Vergangenheit der Schwester vom verstorbenen ‘King of Pop’, Michael Jackson, soll gefeiert werden, denn auch ihre neue Single ‘No Sleeep’ von ihrem neuen Album ‘Unbreakable’ soll Teil der Show sein. Im Herbst geht sie dann mit der neuen Platte auf Tour.

Janet Jackson (auf unserem Foto am Wochenende beim Shopping in Paris) sei nominiert worden, weil sie die Musikwelt über Jahrzehnte geprägt habe, begründete der US-Sender ‘Black Entertainment Television‘ seine Entscheidung in einem Statement. “Sie ist eine Inspiration für viele Künstler und hat es geschafft, eine Verbindung zwischen Musik, Tanz und Visuellem zu schaffen”, erklärte der Programmdirektor Stephen G. Hill.

Zu den weiteren Nominierten in diesem Jahr gehört Usher, als bester männlichen R&B/Pop-Künstler. Zusätzlich könnte er den Preis für die beste Zusammenarbeit mit Chris Brown und Rick Ross, sowie für das beste Video des Jahres zu der gemeinsamen Single ‘New Flame’ abräumen. Rapper Common ist als bester männlichen Hip-Hop-Künstler nominiert. Zudem ist er ein Konkurrent von Usher, da er auch den Award für die beste Zusammenarbeit, in seinem Fall mit John Legend, und das Video des Jahres für den Titel ‘Glory’ bekommen könnte. Die Auszeichnung für die beste Band könnte Jodeci erhalten, während Mary J. Blige für den Centric-Award, den Preis für den besten R&B-Künstler nominiert ist.

Foto: SIPA/WENN.com