Donnerstag, 25. Juni 2015, 10:29 Uhr

Shia LaBeouf nach Verletzung am Set in Klinik

Shia LaBeouf musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Schauspieler hatte sich während den Dreharbeiten zu seinem neuen Film ‘American Honey’ in North Dakota an seinem Kopf und einem Finger verletzt.

Shia LaBeouf nach Verletzung am Set in Klinik

Beide Wunden mussten mit zahlreichen Stichen genäht werden, wie die amerikanische Klatsch-Plattform ‘TMZ’ vermeldete. Zu dem Unfall sei es gekommen, als der Darsteller seinen Kopf durch eine Glasscheibe stecken sollte. Aus nicht näher bekannten Gründen ist dabei jedoch etwas schiefgegangen und LaBeouf erlitt mehrere Schnittverletzungen. Nach der Behandlung seiner Verletzungen konnte er jedoch wieder nach Hause und musste nicht unter Beobachtung in der Klinik bleiben. Am Donnerstag (25. Juni) soll er mit den Dreharbeiten bereits fortfahren.

Mehr zu Shia LaBeouf: “Filmstars sind Sklaven, nur Fleisch, einfach eine Ware”

Der Film von Andrea Arnold beschriebt die Abenteuer einer jungen Frau, die sich im Management eines Reise-Magazins bewirbt und mit zahlreichen Partys und Touren mit ihren Kollegen die aufregendste Zeit ihres Lebens erfährt. Es handelt sich hierbei um den ersten amerikanischen Film der britischen Oscarpreisträgerin Arnold, die unter anderem für das von der Kritik gefeierte Drama ‘Fish Tank’ verantwortlich war.

Foto: WENN.com