Freitag, 26. Juni 2015, 13:50 Uhr

Renee Zellweger doch wieder als "Bridget Jones" auf der Leinwand?

Renee Zellweger und Colin Firth sind im Gespräch für den neuen ‘Bridget Jones’-Film. Damit würde die Blondine wieder in die Rolle der tollpatschigen Titelheldin schlüpfen, sowie Firth als ihr Lover Marc Darcy vor der Kamera stehen.

Renee Zellweger doch wieder als "Bridget Jones" auf der Leinwand?

Berichten zufolge soll allerdings Hugh Grant als Daniel Cleaver nicht mehr mit von der Partie sein. Seine Rolle soll auch nicht neu besetzt werden. Auch Gemma Jones und Jim Broadbent sind wieder als ihre lustigen Eltern im Gespräch. Eric Fellner, Co-Vorsitzender der Produktionsfirma ‘Working Title’, sagte der britischen Tageszeitung ‘Daily Mail’: “Wir möchten es gern noch in diesem Jahr machen, aber es ist noch nichts entschieden. Wenn das Skript und die Verhandlungen mit den Darstellern abgeschlossen ist, dann geht es los.”

Sharon Maguire hat schon als Regisseurin unterschrieben, sie hatte bereits ‘Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück’ 2001 verfilmt und damit einen Hit gelandet. Derzeit ist die Filmemacherin auf der Suche nach Drehplätzen in Großbritannien, die Dreharbeiten sollen noch in diesem Herbst beginnen. Der Film basiert lose auf den vor acht Jahren erschienenen Kolumnen der Autorin Helen Fielding, die nun mit David Nicholls das Drehbuch zum Film schrieb.

Foto: SIPA/WENN.com