Samstag, 27. Juni 2015, 19:38 Uhr

Cayucas: Sind diese Zwillingsbrüder die neuen Beach Boys?

Zwischen US-amerikanischer Ost- und Westküste, zwischen Jetztzeit und Sixties, zwischen Vampire Weekend und Beach Boys finden Cayucas mit ihrem neuen Album ein gemütliches Plätzchen.

Cayucas: Sind diese Zwillingsbrüder die neuen Beach Boys?

“Man mo?chte Brian Wilson diese Songs vorspielen und seinen Gesichtsfalten beim Verschwinden zuschauen”, so beschreibt der ‘Musikexpress’ Eindrücke beim Hören von ‘Dancing At The Blue Lagoon’ (Secretly Canadian/Cargo). Und tatsächlich lässt sich der geniale Frontmann der Beach Boys aus einigen dieser neun sonnendurchfluteten, auch mal melancholiscbhen Songs der Zwillingsbrüder Zach und Ben Yudin alias Cayucas heraushören.

Beispielsweise gleich im Opener ‘Big Winter Jacket’ – obwohl Brian Wilson mit der kalten Jahreszeit ja eher wenig am Hut hat. Das anschließende ‘Moony Eyed Walrus’ (wunderbar dämlicher Songtitel!), ‘Hell’» mit einen fast schon skurrilen titelgebenden Refrain und die Zuckerbombe ‘Champion’ erinnern wiederum an Ezra Koenig und seine immer noch recht junge Truppe aus New York City.

Mit ‘Ditches’ schwelgen Cayuvcas im piano- und streichergesäumten Wohlklang, die Produktion ist fast so üppig wie einst beim berühmt-berüchtigten Bombast-Großmeister Phil Spector. Der Titelsong, auch ‘Backstroke’ und ‘A Shadow In The Dark’ verrühren die charmanten Artrock- und Afropop-Elemente von Vampire Weekend ziemlich exakt im Verhältnis eins zu eins mit den Surf-Harmonien der Beach Boys.

Ein Gefühl, etwas Neues zu hören, stellt sich bei ‘Dancing At The Blue Lagoon’ folglich nie ein. Doch all das klingt halt dermaßen lässig und catchy, dass man gar nicht anders kann als Cayucas von Herzen sympathisch zu finden.

Zumal ihr zweites Album definitiv zur richtigen Jahreszeit erscheint, ein tolles Sommerstimmungs-Cover hat und mit 35 Minuten die angemessene Spielzeit für den Verzehr eines Poolparty-Cocktails enthält.

Cayucas: Sind diese Zwillingsbrüder die neuen Beach Boys?

Foto: Dusdin Condren