Sonntag, 28. Juni 2015, 19:06 Uhr

Marius Müller-Westernhagen wird vom Personal Trainer gequält

Rocksänger Marius Müller-Westernhagen (66) setzt immer noch auf die Dienste eines Personal Trainers, der ihn “ganz schön quält”. Das sagte der Musiker der ‘Neuen Osnabrücker Zeitung’.

Marius Müller-Westernhagen wird vom Personal Trainer gequält

“Ich finde es wichtig, dass die Leute eine gewisse Kraft spüren, die von mir ausgeht – und dafür muss ich sehr hart trainieren.” Das Ergebnis stelle ihn zufrieden. Dazu sagte Müller-Westernhagen (auf dem Foto mit Lindiwe Suttle) “Mich erschreckt es immer, wenn mir jemand sagt, wie alt ich bin, weil mir das gar nicht bewusst ist. Ich bin dankbar dafür, wie ich mich fühle und wie fit ich bin. Das hat sicher mit der Lebensweise zu tun, aber auch mit den Genen.”

Nach jedem Konzert werde er massiert, “ich esse noch was, und dann geht’s ins Bett. Ich muss nicht noch Party machen oder an der Hotelbar rumhängen. Das kann ich nicht, das würde ich nicht schaffen.” (dpa)

Foto: WENN.com