Sonntag, 28. Juni 2015, 12:17 Uhr

Schwiegertochter-Beate mischt jetzt Indien und Japan auf

Beate Fischer wurde im Privatfernsehen jahrelang in diversen Doku-Soaps durchgereicht, immer auf der Suche nach dem Mann des Lebens. Hundefreundin Beate (32) ist seit fast sieben Jahren der “Star” der RTL-Sendereihe ‘Schwiegertochter gesucht’.

Schwiegertochter-Beate mischt jetzt Indien und Japan auf

Mit Hilfe von Moderatorin Vera Int-Veen und ihrer hinreißenden Mama Irene (62) suchte sie angeblich ihren “Mr. Right” – bisher leider erfolglos. Vielleicht ist die häusliche Bayerin einfach zu festgefahren in ihren Vorstellungen und Ansprüchen? Wir werden es vermutlich nie erfahren, denn eigentlich geht es auch gar nicht darum Ergebnisse zu sehen. Die zahlreichen Fremdschäm-Momente machen den Erfolg der Sendungen aus, in denen Beate mitwirken darf. Eine Quote mit bis zu fast 3,9 Mio. spricht für sich.

Mehr zu “Schwiegertochter gesucht” unter der Gürtellinie: Beate wird enthaart

Jetzt wird die Ärmste mit einer eigenen Doku geehrt. Heute Abend ab 19.05 Uhr darf sie mit ihrer Mutter auf eine eigene, vierteilige Doku-Reise unter dem Titel ‘Beate und Irene – Das hat die Welt noch nicht gesehen’ nach Indien und Japan gehen und die Zuschauer dürfen sich wieder auf die Schenkel klopfen…

Schwiegertochter-Beate mischt jetzt Indien und Japan auf

Zwischen Bollywood und Buddha, Sushi und Sake – in Indien und Japan müssen Beate und Irene knifflige Aufgaben lösen, um so den fremden Kulturen ein Stück näherzukommen. Bewaffnet mit einem Aufgabenbuch, einer Sofortbildkamera und etwas Taschengeld muss sich das bajuwarische Damen-Duo vor Ort jeder Herausforderung stellen.

Der erste Teil ihres Asien-Abenteuers führt Beate und Irene heute nach Indien: In die Millionenmetropole Mumbai. Ob auf der Suche nach dem heiligen Tier, dem traditionellem Gewand der Frauen oder beim Besuch einer dortigen Familie – die Sitten und Tücken des indischen Alltags und die Sprachbarrieren bieten allerhand Möglichkeiten, den Horizont zu erweitern und wertvolle Erfahrungen für die schwierige Suche nach Mr. Right zu sammeln. Werden Beate und Irene etwas aus ihren Erlebnissen lernen?

Schwiegertochter-Beate mischt jetzt Indien und Japan auf

Beate Fischer ist anscheinend sehr wohl bewußt, dass sie mit zahlreichen nicht gerade vorteilhaften Szenen Häme und Spott ausgesetzt ist. Dazu sagte sie im (ausdrücklich nur schriftlich möglichen!) Interview mit der ‘Neuen Osnabrücker Zeitung’: “Es gibt solche und solche Meinungen über mich. Es jedem Recht zu machen, ist nicht meine Aufgabe.”

Die robuste 32-Jährige fügte hinzu, man müsse “auch mal über sich selbst lachen können und darf nicht alles bierernst nehmen.” Und auf die Frage “Können Sie inzwischen vom Fernsehen leben? Wenn nicht: Welcher tolle Arbeitgeber erlaubt Ihnen immer wieder Sonderurlaub zum Drehen?” sagte sie: “Ich bin glücklich mit meinem Job im Hotelgewerbe.”

Foto: RTL