Montag, 29. Juni 2015, 16:07 Uhr

Sarah und Pietro Lombardi danken für "die vielen ermutigenden Worte"

Neues gibt es von Sarah Engels und Pietro Lombardi. Nicht nur die frischgebackenen Eltern sorgen sich um ihren neugeborenen Sohn, sondern auch ihre Fans. Der war offenbar mit Komplikationen vorvergangene Woche zur Welt gekommen.

Sarah und Pietro Lombardi danken für "die vielen ermutigenden Worte"

Jetzt sind zwar immer noch keine weiteren Details zur möglichen Erkrankung bekanntgeworden, aber eine Sprecherin gab heute eine Erklärung zum Stand der Dinge. Die RTL-Seite ‚Vip.de‘ zitiert wie folgt: “Der Gesundheitszustand von Sarah und Pietros Sohn ist nach wie vor unverändert, aber die Ärzte im Krankenhaus kümmern sich sehr gut um ihn. Selbstverständlich sind die frischgebackenen Eltern in dieser Situation weiterhin besorgt – ich denke, dass kann jeder sehr gut nachvollziehen.” Weiter heißt es, das Paar sei „sehr dankbar für die vielen ermutigenden Worte ihrer Fans und die allgemeine Rücksichtnahme“.

Mehr zu Sarah und Pietro Lombardi: Mama hilft beim Kochen

Die 22-jährigen hatten sich bei ‚Deutschland sucht den Superstar‘ 2011 kennen- und liebengelernt, zwei Jahre später hatten beide geheiratet.

Heute abend ab 21.15 uhr gibt es die dritte Foge der Doku-Soap ‘Sarah & Pietro… bekommen ein Baby’. Und darum geht’s: Die Möbel für das Kinderzimmer werden geliefert und Sarah und Pietro sind überglücklich, als Wickelkommode und Co. ihren Platz einnehmen. Doch je näher der Geburtstermin rückt, desto größer wird Sarahs Angst. Ein Geburtsvorbereitungskurs soll Abhilfe schaffen und zur Abwechslung gibt’s ein Trip nach Italien.

Sarah und Pietro Lombardi danken für "die vielen ermutigenden Worte"

Bevor es aber nach Venedig geht, hat Pietro allerdings noch eine kleine zu Hürde nehmen: Seine erste Fahrstunde steht bevor. Bei seiner Jungfernfahrt ist Sarah natürlich auch dabei und mischt sich von der Rückbank aus ein – ob das gut geht?

Dann ist endlich Kofferpacken angesagt. Sarah ist nervös. Als Schwangere hat sie immerhin noch keine Reise angetreten. In Venedig angekommen, geht es zunächst mit dem Wassertaxi ins Hotel. Bei einer ersten Erkundungstour durch die Gassen der italienischen Stadt macht sich das Paar zum ersten Mal Gedanken über einen Namen für ihren Jungen. Eines steht fest: Italienisch soll er sein…

Fotos: AEDT/WENN.com, RTL II