Mittwoch, 01. Juli 2015, 15:21 Uhr

Ach was, Blondie! Die US-Ikone Debbie Harry wird 70 Jahre jung

Mitte der 1970er Jahre brodelte es in New York. Bands wie Television, die Ramones, Richard Hell & The Voidoids oder die Ramones sorgten mit aufregendem Punk für Aufsehen. Die meisten Bands sind heute mehr oder weniger Geschichte. Patti Smith aber ist noch da – und Debbie Harry mit ihrer Band Blondie. Heute wird die Sängerin 70 Jahre alt.

Ach was, Blondie! Die US-Ikone Debbie Harry wird 70 Jahre jung

Seit 40 Jahren – mit kurzen Unterbrechungen – sind Blondie im Geschäft. Das wurde im letzten Jahr groß mit dem Doppelalbum «Blondie 4(0) Ever» gefeiert, das elf Hits auf ‘Greatest Hits Deluxe Redux’ versammelte und mit ‘Ghosts Of Download’ zusätzlich ein brandneues Studioalbum präsentierte – unbeschwerter Dance-Pop, der Blondie absolut auf der Höhe der Zeit zeigt.

Von Anfang an haben Blondie auch Fans jenseits der ziemlich aggressiven Punk-Bewegung gehabt, was ihnen später mit zahlreichen Ohrwürmern den Weg zu einer Weltkarriere mit über 40 Millionen verkaufter Alben ebnen sollte. Die Band habe immer auch schon «die Frauen angesprochen», meinte Gitarrist Chris Stein im letzten Jahr im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. “Diese ganze Aggression gab es bei Bands wie den Stranglers. Das war mehr so ein Macho-Ding. Vielleicht ist es der Mix aus männlicher und weiblicher Energie, der den Unterschied macht.” Und Debbie Harry fügte hinzu: “Viele unserer Songs sind einfach heiter und unbeschwert.”

Mehr zu Blondie: Langsam Zeit für Auflösung der Band

Für Debbie Harry war es ein weiter Weg, bis sie zur Punk-Ikone wurde. Sie arbeitete früher als Bar-Frau und brachte einst Janis Joplin das Essen. Spielte in Folk-Bands wie Wind In The Willows oder The Stilettos, hing im Dunstkreis von Andy Warhol ab und war auch mal ein Playboy Bunny.

Debbie Harry brachte auch den Sex in die Punk-Bewegung. Während ihre Kontrahentin Patti Smith mehr die vergrübelte Rimbaud-Anhängerin war, stand Harry für die hedonistischen Verheißungen und machte als New-Wave-Marilyn-Monroe alle Teenager verrückt. Und mit ‘Heart Of Glass’, ‘Dreaming’ oder ‘Atomic’ hatten Blondie auch jede Menge Hits.

Mehr zu Musiklegende Debbie Harry: Popstars von Heute müssen mehr riskieren

Star-Fotografin Annie Leibovitz porträtierte sie letztes Jahr in einer glänzenden Rüstung mit Schwert als eine Art Jeanne d’Arc. Immer noch rebellisch? “Ich habe das noch in mir”, sagt sie. Und fügte als mögliche Bild-Interpretation lachend hinzu: “Ich schlage dir den Kopf ab, wenn du mir in die Quere kommst.” (dpa)

Ach was, Blondie! Die US-Ikone Debbie Harry wird 70 Jahre jung

Fotos: PNP/WENN.com