Mittwoch, 01. Juli 2015, 20:48 Uhr

Tom Hiddlestons Hank-Williams-Film der erste Oscar-Kandidat 2016?

Möglicherweise könnte Britenstar Tom Hiddleston (34) bald in die Oscar-Fussstapfen von Eddie Redmayne (33) treten. Wie nter anderem das amerikanische Magazin ‘Variety’ berichtet, soll die Filmbiografie ‘I Saw the Light’, in dem der 34-Jährige den 1953 mit nur 29 Jahren verstorbenen US-Countrysänger Hank Williams spielt, offenbar am 27. November in die Kinos kommen.

Tom Hiddlestons Hank-Williams-Film der erste Oscar-Kandidat 2016?

Mit diesem Veröffentlichungstermin geht der Streifen danach offensichtlich ganz bewusst in den Wettbewerb um die Nominierung für einen Oscar. Und wie in den letzten Jahren gesehen, haben da gut erzählte und damit für den Zuschauer interessante Filmbiografien regelmäßig gute Chancen darauf. Man denke nur an die Streifen ‘Ray’ über das Leben der Soul-Legende Ray Charles, ‘Walk The Line’, einer Filmbiografie über Country-Sänger Johnny Cash sowie ‘Beyond The Sea’ über den US-Musiker und Entertainer Bobby Darin. Auf den ersten Blick erinnert die Filmbiografie von Hank Williams wohl am meisten an ‘Walk The Line’. In dessen Leben gab es aber auch so einige Überschneidungen mit dem Schicksal von Bobby Darin.

Mehr: Tom Hiddleston über das Gothic-Horror-Meisterwerk “Crimson Peak”

Williams, der bis heute als einer der besten Sänger des Country-Genres gilt, war ein großes musikalisches Talent, litt aber an Alkoholsucht, zu der später noch eine Morphinabhängigkeit hinzu kam. Zeit seines Lebens hatte er mit schweren psychischen und gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, die er regelmäßig auch in seinen Liedern verarbeitete. Am 1. Januar 1953 wurde der Sänger mit nur 29 Jahren schließlich während einer Polizeikontrolle tot in seinem Auto aufgefunden. Die Ursache sei angeblich ein Herzinfarkt gewesen, der auf Medikamentenkonsum und übermäßigen Alkoholgenuss zurückzuführen gewesen wäre. ‘Loki’-Darsteller Tom Hiddleston verkörpert in der Filmbiografie die Countrymusik-Ikone, wobei der 34-Jährige darin auch sein Gesangstalent zeigt.

Tom Hiddlestons Hank-Williams-Film der erste Oscar-Kandidat 2016?

Elizabeth Olsen (26), mit der ihm aktuell eine Affäre nachgesagt wird, spielt darin Williams Ehefrau Audrey Mae.

In weiteren Rollen sind unter anderem Bradley Whitford (55), David Krumholtz (37) und Cherry Jones (58) zu sehen. Auf dem ‘Wheatland’-Musikfestival 2014 zeigte Tom Hiddleston in einem Überraschungsauftritt mit dem US-Country-Star Rodney Crowell (64) erstmals sein gesangliches Können “als Hank Williams”. Er performte nämlich einen Song der Ikone und der kann sich wirklich hören lassen…(CS)

Foto: Joe/WENN.com, RatPac Entertainment