Donnerstag, 02. Juli 2015, 9:15 Uhr

Rolling Stones mit erster Ausstellung in renommierter Saatchi-Gallery

Die Rolling Stones bekommen ihre erste internationale Ausstellung. Unter dem Namen ‘Exhibitionism’ wird diese am 6. April 2016 in der Londoner Saatchi-Gallery eröffnet und bis zum September laufen.

Die Rolling Stones mit erster Ausstellung in renommierter Saatchi-Gallery

Frontmann Mick Jagger berichtete, dass das Kunst-Projekt schon eine Weile in Planung gewesen sei: “Wir haben darüber schon länger nachgedacht, aber wir wollten es eben richtig und im ganz großen Stil machen. Wir haben viel Zeit investiert, es fühlt sich an wie die Konzeption einer Tour. Gerade jetzt ist es interessant, das zu machen.” Die Ausstellung verspricht den “reichhaltigsten und umfassendsten Einblick” in die Geschichte der berühmten Rockband. Über 500 Exponaten aus den persönlichen Archiven der Mitglieder werden auf zwei Etagen der Galerie in Chelsea zu bewundern sein, der Stadtteil ist für die Band ein besonderer Ort.

Mehr: Rolling Stones haben 2015 bis jetzt am meisten Kohle gemacht

So sagte der Gitarrist Ronnie Wood: “Die Szene in der Kings Road in den 60ern war so großartig. Da hast du abgehangen und dir die Modeleute angeguckt. Deshalb ist es auch so angebracht, dass ‘Exhibitionism’ in der wundervollen Saatchi Gallery gezeigt wird.” Zudem wird die Bandgeschichte dokumentarisch aufgearbeitet, sowie ungesehene Videos, Tagebucheinträge und Kollaborationen mit anderen Stars und Künstlern wie Andy Warhol, Alexander McQueen und Martin Scorsese gezeigt. Ab dem nächsten Freitag sind die Tickets unter www.stonesexhibitionism.com erhältlich.

Foto: WENN.com