Freitag, 03. Juli 2015, 11:04 Uhr

Ben Affleck und Jennifer Garner im Urlaub auf den Bahamas

Ben Affleck und Jennifer Garner sind nach der Bekanntgabe ihrer Scheidung mit ihren Kindern auf die Bahamas geflüchtet. Das Hollywood-Paar, das am Dienstag (30. Juni) nur einen Tag nach seinem zehnten Hochzeitstag seine Trennung öffentlich machte, wurde mit den gemeinsamen Kindern Violet (9), Seraphina (6) und Samuel (3) am Mittwoch in einem Privat-Resort auf den Bahamas gesichtet.

Ben Affleck und Jennifer Garner im Urlaub auf den Bahamas

Dadurch will die Familie wohl dem Medienrummel um die Scheidung entfliehen und den Nachwuchs schützen. “Es war wichtig für beide, für Ben und Jen, aus dem Medienrummel zu verschwinden und eine ruhige Zeit mit den Kinder zu verbringen. Sie haben in letzter Zeit viel Zeit mit den Kindern verbracht. Es ist hart für alle, aber sie versuchen beide alles, damit die Kinder an erste Stelle stehen”, verriet ein Insider der ‘Page Six’-Kolumne der amerikanischen Zeitung ‘New York Post’.

Mehr zu Jennifer Garner und Ben Affleck: Trennung wegen Jennifer Lopez?

Während der 42-jährige ‘Gone Girl’-Darsteller angeblich sichtlich angeschlagen sei, sehe seine 43-jährige Noch-Ehefrau glücklicher aus, wie der Insider weiter ausplauderte: “Ben sah grauer aus als normalerweise, aber Jen ist in einer tollen Verfassung. Jen schien tolle Laune zu haben und wurde beim Work-out mit einem Trainer gesehen. Das Grau ist so eine Sache. Ben und Jen machen sich einfach nur Sorgen, wie sich die Kinder einpendeln. Deshalb sind sie zusammen weggefahren.” Anfang der Woche hatten die Schauspieler bekannt gegeben, dass sie “die schwierige Entscheidung getroffen haben, sich scheiden zu lassen.“ (Bang)

Foto: WENN.com