Freitag, 03. Juli 2015, 8:39 Uhr

Bobbi Kristina Brown: Irre Rachegelüste

Bobbi Kristina Browns Tante will angeblich dafür sorgen, dass ihre Nichte nicht umsonst leiden muss. Die 22-jährige einst aufstrebende Möchtegern-Schauspielerin und Tochter der verstorbenen Whitney Houston liegt derzeit in einem Hospiz.

Bobbi Kristina Brown: Irre Rachegelüste

Am 31. Januar dieses Jahres war sie bewusstlos, mit dem Gesicht nach unten treibend in ihrer Badewanne gefunden worden. Leolah Brown, die Schwester ihres Vaters Bobby Brown, betonte nun, dass die Familie alles daran setze, Gerechtigkeit walten zu lassen. “Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr habt eine tolle Gesinnung. Wie immer danke ich euch allen für eure anhaltenden Gebete und Wünsche. Ich war nicht da, ganz einfach, weil ich bei meiner Nichte Bobbi Kristina war. Ich bin momentan so durch, aber ich werde nichts sagen, weil es einfach noch nicht an der Zeit ist”, schrieb die besorgte Tante auf Facebook.

Mehr: Bobbi Kristina Brown zeigt fast keine Lebenszeichen mehr

“Aber ich will euch wissen lassen, dass Gerechtigkeit walten wird. Ich kann lächeln, während ich das sage. Wenn ihr nichts in dieser Welt vertraut, seid euch gewiss, dass ich alles in meiner Macht stehende tun werde, damit meine Nichte Bobbi Kristina Brown Gerechtigkeit erfährt und nicht vergeblich gelitten hat. Ihr habt mein Wort!” Zwar gab Brown keine konkreten Beispiele, sie soll sich jedoch mit ihrer Aussage auf das aktuelle Gerichtsverfahren gegen Bobbi Kristinas Freund Nick Gordon richten. Dieser soll ihr die Zähne ausgeschlagen haben.

Foto: WENN.com