Freitag, 03. Juli 2015, 15:37 Uhr

Emilia Clarke jetzt mit einer permanenten Hummel auf ihrem Finger

Zum Launch des Yahoo Style Digitalmagazins sprach Hollywood-Schauspielerin Emilia Clarke über ihre ganz eigene Vorstellung von starken Frauen. Die sehr gefragte Darstellerin der HBO-Serie ‘Games of Thrones‘ sowie des neuen Schwarzenegger-Films ‘Terminator Genisys’ äußert sich außerdem zu dem auf ihr lastenden Druck, auch im Privatleben als Heldin wahrgenommen zu werden.

Emilia Clarke  jetzt mit einer permanenten Hummel auf ihrem Finger

„Ich bin mehr als glücklich, starke Frauen zu spielen und so hoffentlich einige junge Frauen unter den Zuschauern zu inspirieren“, sagte Clarke im Interview mit Yahoo Style. Allerdings gebe es einen großen Unterschied zwischen Film und Realität. Neuerdings erlebe Clarke immer öfter, dass sie für die Dinge verantwortlich gemacht werde, die ihr Charakter tue oder die die Produzenten zu verantworten hätten. Sie bekräftigte nochmals ihre Haltung dazu: „Letztlich ist es eine Fantasy-Show. Eine Geschichte. Sie spiegelt in keiner Weise wider, wie ich persönlich über Frauen und unsere Stärken denke.“

Auch für ihren persönlichen Stil scheint Clarke eine ähnlich differenzierte Herangehensweise zu haben wie bei den von ihr gespielten Rollen: „Für mich bedeutet Stil eine ganze Reihe von Dingen. Es ist schließlich Selbstdarstellung“, sagte Clarke.

Emilia Clarke  jetzt mit einer permanenten Hummel auf ihrem Finger

Mehr: Channing Tatum ist für Dreier mit Emilia Clarke zu haben

Ihren eigenen Stil hat Clarke mit ihrem kürzlich gestochenen Tattoo verdeutlicht: eine kleine Hummel auf ihrem Finger, die sie an ihre Rolle in ‘Me Before You’ erinnern soll. „Eigentlich ist es schon mein zweites Tattoo,“ gab die Schauspielerin zu. „Ich habe schon ein kleines weißes, also eigentlich eher ein halbes. Aber dieses Mal habe ich mich mehr getraut und eine für jeden sichtbare Stelle gewählt.“ Die Rolle sei eine wundervolle Erfahrung gewesen, mit dem besten Regisseur aller Zeiten. „Ich habe also richtig Glück gehabt,“ so Clarke.

Fotos: WENN.com