Sonntag, 05. Juli 2015, 17:27 Uhr

"Kartoffelsalat": Neues über den großen Kinofilm der Youtube-Stars

Mit ‘Kartoffelsalat’ kommt – wie berichtet – am 23. Juli 2015 der erste Film mit jeder Menge YouTube-Stars ins Kino. Der erste Teaser verzeichnet den besten Start für einen deutschsprachigen Film aller Zeiten. Nach gut 24 Stunden gab es schon eine Million Aufrufe in den sozialen Netzwerken.

"Kartoffelsalat": Neues über den großen Kinofilm der Youtube-Stars

Die temporeiche und kurzweilige Teenie-Schul-Zombiekomödie über die Probleme eines pubertierenden Schülers im Stile der 80er-Jahre „Die nackte Kanone“-Filme vereint die größten deutschen YouTube-Stars (Gesamt-Fanbase bzw. Abonnenten über 22 Mio.!) mit klassischen Comedy- und Schauspiel-Größen des deutschen Films. Unter den Mitwirkenden u.a. Freshtorge, Phil Laude, Dagi Bee, Bibi, Simon Desue, Joyce Ilg, Die Lochis, Melina, u.v.m.

Wir haben mit Michael David Pate, dem Regisseur des Films (zweites Foto von oben) geplaudert.

Einen Film mit jeder Menge Youtube-Stars ins Kino zu bringen, ist doch ein gigantisches Risiko?
Auf jeden Fall. Wir wissen nicht, wie das Publikum darauf reagieren wird. Alles ist möglich. Das ist auf der einen Seite aufregend, auf der anderen Seite verunsichernd.

Was macht „Kartoffelsalat“, der am 23. Juli startet, so besonders fürs Kino?
So einiges. Erst einmal bezeichne ich ihn als “Luftkuss an die 80er”. Wir haben eine Menge Humor darin verpackt, der durch die ersten Parodien der Filmgeschichte inspiriert ist. Und er ist der erste – zumindest deutsche – Film, der YouTuber mit herkömmlichen Schauspielern und Komikern zusammenbringt. Aber der Film macht in der Dramaturgie keine Unterschiede zwischen Star und YouTube-Star. Selbst wenn man keinen der Darsteller kennen würde, könnte man den Film einfach schauen und sich unterhalten lassen.

"Kartoffelsalat": Neues über den großen Kinofilm der Youtube-Stars

Das größte Manko an dieser Idee: Im Kino fehlt der „Gefällt mir“-Button.
Na ja, zumindest die Fans – und sicherlich auch die sogenannten “Hater” – teilen fleißig online mit, wie sie einen Film gefunden haben.

Da Kino ja kein Nebenbei-Medium ist wie Youtube, könnte man ja hier storymäßig etwas in die Tiefe gehen. Tut ihr das?
Na klar, aber eben innerhalb des Rahmens, den uns das Genre vorgibt. Klar arbeiten wir mit der klassischen Drei-Akte-Struktur und haben dem Film sowohl einen Twist als auch einen gewissen pädagogischen Subtext gegeben. Aber machen wir uns nichts vor: “Kartoffelsalat” ist leichte Kost und soll es auch sein.

Wie kam es zur Idee für einen Kinofilm? Wonach wurden die Youtube-Kollegen ausgewählt und wieviele haben sich sich dazugedrängelt, die Ihr eigentlich gar nicht haben wolltet?
Es war schon länger Torges Traum, einen Kinofilm zu drehen. Bereits 2012 sprachen wir darüber, als wir zusammen einen Zweiteiler für YouTube drehten. Ich glaube, bei seinem Cameo in “Gefällt Mir” hat er Blut geleckt. Die Idee zu “Kartoffelsalat” begann ganz klein und wurde mit der Zeit immer größer. Die ersten YouTuber, die Torge in den Sinn kamen, waren Dagi, Bibi und Simon. Dann wurden weitere angesprochen, und einige bewarben sich sogar bei uns. Und nicht jeder hat es in den Film geschafft, leider.

Spielen die sich alle selbst oder waren auch schauspielerische Leistungen gefragt?
Sagen wir’s mal so: sie spielen alle eine zu ihnen passende Rolle. Und mein Job war es letztendlich, sie nicht in irgendeine unbequeme Schablone reinzuquetschen, sondern jeden einzelnen so authentisch wie möglich in Szene zu setzen. Die YouTuber sind sehr talentiert vor der Kamera und bleiben sich selbst treu, das macht sie meiner Meinung nach bei ihren Fans so erfolgreich. Nun galt es nur, diesen Funken auf den Film zu übertragen.

Im letzten Jahr bist Du mit dem Horrorfilm ‚Gefällt mir‘ ins Kino gekommen, in dem du einen Hacker und Serienmörder in den sozialen Netzwerken herumgeistern lässt. Nicht auch mal Lust ein paar Youtube-Stars umzulegen? Bei ‚Game of Thrones‘ sterben doch auch reihenweise über die Zeit liebgewonnene Charaktere.
Das ist eine Genrefrage. In “Kartoffelsalat” metzeln wir keine Leute nieder, aber wenn YouTuber irgendwann in einem Horrorfilm mitspielen, ist niemand sicher…

Für den Erfolg von Youtube-Videos ist ja scheinbar nicht die Qualität der Kameraarbeit und des Schnitts entscheidend für den Erfolg, sondern Authentizität. Folgt „Kartoffelsalat“ diesem Muster?
Das ist auf jeden Fall der Plan. Aber die sonstigen Leckerlis eines Kinofilms dürfen nicht fehlen.

"Kartoffelsalat": Neues über den großen Kinofilm der Youtube-Stars

War es schwer Otto Waalkes mit ins Boot zu holen, und warum hat er mitgemacht?
Otto war von dem Projekt sehr begeistert und hat sich nicht nur als Schauspieler eingebracht, sondern an verschiedenen Fronten. Ich glaube, er hat den Zahn der Zeit erkannt und sich gedacht, dass er mal was Neues ausprobiert.

Welche Rolle spielen z.B. Stars wie Kathy Karrenbauer, Otto, Wolfgang Bahro oder Punk-Rocker Evil Jared? Sind sie Marketing-Vehikel, ohne die ja womöglich keiner ins Kino gehen würde von denen, die sich mit Youtube Null auskennen?
Nun ja, die Philosophie des Films ist ja die Symbiose zwischen “Stars und YouTube-Stars”. Es wird sich gegenseitig befruchten, beide Seiten haben etwas davon. Es ist schön für eine Mutter, die mit ins Kino geht, wenn sie auch auf ihre Kosten kommt. Aber an erster Stelle stand bei der Darstellerbesetzung die Dramaturgie und nicht die Vermarktung, das darf man nicht vergessen. Anfangs wussten wir nicht, womit wir es zu tun hatten, sondern wollten einfach eine originelle Komödie machen.

Mehr: Youtube-Star Freshtorge über “Kartoffelsalat” und das deutsche Gähn-Fernsehen

"Kartoffelsalat": Neues über den großen Kinofilm der Youtube-Stars

Einige Youtube-Stars wie z.B. Y-Titty, versprechen sich mit Projekten wie diesen den Sprung aus der Nische hin zum Mainstream. Das hat u.E. noch nie geklappt in Deutschland und kann das ein Film wie dieser leisten?
Ich persönlich finde, es wird viel zu viel Unterschied zwischen YouTube und “Mainstream” gemacht. Es sind Unterhaltungskünstler, Ende Aus. Und erfolgreich sind sie auch bereits, das heißt, sie suchen nicht nach dem Durchbruch. Anhand der Klicks einiger YouTuber im Vergleich zu so manchen TV-Einschaltquoten glaube ich, dass man früher oder später den Begriff “Mainstream” rekapitulieren muss. Wenn ein YouTuber ein anderes Medium ausprobieren möchte, finde ich, dass zu viele skeptische Augenbrauen hochgehen, während eigentlich klar sein muss, dass die YouTuber dem Medium – wie jetzt z.B. dem Kino – etwas geben: sie bringen ihre Fans ja mit. Ich habe noch nie ein kritisches “Naja” von einem YouTuber gehört, wenn ein TV-Star sich online ausprobiert hat.

Welche Szenen haben am meisten Spaß gemacht?
So ziemlich alle, da gibt es keine richtigen Favoriten. Das ganze Erlebnis war eigentlich eine Geschichte für sich. Der Zusammenhalt, die Risiken, die Ängste, die Freuden, davon werde ich wahrscheinlich sogar als Opa berichten.

"Kartoffelsalat": Neues über den großen Kinofilm der Youtube-Stars

Wo und wann wird die Premiere stattfinden?
Das Thema ist zu diesem Zeitpunkt noch offen, da die Sicherheit gegeben sein muss. Der Ansturm der Fans muss bewältigt werden. Deswegen dauert das alles gerade etwas…

Wie geht’s nach der Kinoauswertung weiter? Auf DVD oder doch gleich auf Youtube?
Ich gehe davon aus, dass der Film die klassischen Schritte (DVD, VOD, etc.) durchlaufen wird. Man darf nicht vergessen: es ist ein Kinofilm mit YouTubern, und kein YouTube-Film im Kino. Wir werden oft gefragt, warum wir ihn nicht einfach hochladen, ob denn das Verkaufen von Kinokarten oder DVD’s gerechtfertigt sei. Ich glaube, einige haben eine völlig naive Vorstellung eines Low-Budget-Films. Auch wenn dieser Film nicht so viel gekostet hat wie etwa “Honig im Kopf”, dafür sind ein paar Familienhäuser draufgegangen, und das wird man auf der Leinwand sehen – hoffentlich.

UPDATE: Letzten Informationen zufolge findet die Premiere am 23. Juli in Heide auf dem Marktplatz, dem größten in Deutschland, statt. Bis zu 120 Wochenmarkthändler verkaufen dort normalerweise auf einem Teil des 4,7 Hektar großen Platzes ihre Waren. Ein Sprecher sagte dazu gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung: „Die Stadt hat zugesagt”. Allerdings sagte er auch: “Jetzt wird ein Termin gesucht.“

"Kartoffelsalat": Neues über den großen Kinofilm der Youtube-Stars

Fotos: Take25Pictures