Dienstag, 07. Juli 2015, 23:16 Uhr

Angelina Jolie: "Unsere Kinder werden zu Hause unterrichtet"

Angelina Jolie ist ein Weltstar und als solcher überall bekannt. Mit Anonymität ist es also zumeist schwierig – je nachdem, in welchem Land sich die Familie Jolie/Pitt gerade befindet. Für ihre Kinder wünscht sie sich Freiheit.

Angelina Jolie: "Unsere Kinder werden zu Hause unterrichtet"

Dem Magazin ‘MyWay’ sagte sie: “Wenn sie ohne uns weggehen, mit ihren Freunden, dann haben sie viel mehr Ruhe, als wenn ich oder Brad mit dabei sind.” Das berühmte Schauspieler-Paar ist selten lange an einem Ort: “Unsere Kids sind immer dabei. Sie werden von zu Hause aus unterrichtet, sodass wir sie immer mitnehmen können.” Das muss auch so sein, denn Familie steht für die 40-Jährige an erster Stelle: “Die Gesundheit und Zufriedenheit meiner Kinder ist mir am allerwichtigsten.”

Über ihre komfortable Situation ist sie sich durchaus bewusst: “Ich habe viel mehr Unterstützung als die meisten Mütter dieser Welt und, nicht zu vergessen, die finanzielle Grundlage. Für die meisten Frauen, vor allem die Alleinerziehenden, ist dies eine Herausforderung, und ich weiß nicht, wie sie es schaffen.”

Auch die gute Beziehung mit ihrem Ehemnann trägt dazu bei, dass sie Familie und Karriere immer gut unter einen Hut bringen kann: “Dadurch, dass unsere Beziehung so toll funktioniert, können wir vieles möglich machen. Doch ich muss auch gestehen, dass ich alles ganz genau wie eine Wahnsinnige plane und wir uns alle nach diesen Plänen richten.”

In dem Interview berichtet Angelina Jolie auch von ihren Kochkünsten: “Ich koche viel – ich versuche es zumindest. Meine Kinder haben sehr viel Geduld mit mir. Wenn ich etwas mache, loben sie mich total, obwohl mir das Essen nicht wirklich gelungen ist. Aber es ist auch nicht leicht, in so großen Mengen zu kochen. Wir machen die ganze Zeit Witze darüber, dass es unglaublich ist, wie viel Essen wir in einer Woche verputzen.”

Foto: WENN.com