Dienstag, 07. Juli 2015, 8:23 Uhr

Bill Cosby: Missbrauchs-Geständnis aufgetaucht

Bill Cosby hat zugegeben, dass er Frauen Drogen gegeben hat, um mit ihm Sex zu haben. Bereits 2005 hatte der Sitcom-Star laut ‘TMZ’ den Missbrauch eingeräumt, die Dokumente sind nun veröffentlicht worden.

Bill Cosby: Missbrauchs-Geständnis aufgetaucht

Bisher hatte der 77-Jährige alle Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs von sich gewiesen, an die 20 Frauen hatten von Übergriffen berichtet. Die Fälle sind verjährt, der Entertainer wurde nie angeklagt. Die Nachrichtenagentur ‘Associated Press’ hat die Veröffentlichung der Akten nun erzwungen, die von den Anwälten des Stars verhindert werden sollte. Andrea Constand, eine Angestellte der Philadelphia University hatte damals ein Verfahren gegen Cosby eröffnet, allerdings einigte man sich später auf eine Geldsumme. Zu dem Zeitpunkt sagte er aus, dass er das Mittel Methaqualon einsetzte, um Frauen für anschließenden Sex mit ihm gefügig zu machen. Der Schauspieler hatte unter Eid ausgesagt.

Mehr: Bill Cosby spricht hier erstmals über die Vergewaltigungsvorwürfe

Zuletzt wollte ihn das Model Janice Dickinson wegen Verleumdung vor Gericht zerren. Cosby selbst sagte noch im Mai: “Ich bin seit 52 Jahren in diesem Geschäft und so etwas habe ich noch nie erlebt. Es geht um die Wahrheit und ich kann nichts dazu sagen.”

Foto: WENN.com