Dienstag, 07. Juli 2015, 12:12 Uhr

Bobbi Kristina Brown: Familie darf sie nicht besuchen

Bobby Browns Familie ist es untersagt, Bobbi Kristina Brown zu besuchen. Die 22-Jährige wurde nach fünf Monaten im Koma in ein Hospiz verlegt und nachdem ein Foto von ihr auftauchte, das sie dort in ihrem Bett zeigt, haben die Verwandten ihrer verstorbenen Mutter Whitney Houston reagiert.

Bobbi Kristina Brown: Familie darf sie nicht besuchen

Ein Insider erklärte gegenüber der amerikanischen Gossip-Plattform ‘TMZ‘, dass das Security-Team im Hospiz die Houston-Familie informiert habe, dass es sehr belastende Hinweise gäbe, dass ein Brown-Familienmitglied das Fotos geschossen habe. Daraufhin wurde entschieden, den Browns zu untersagen, Bobbi Kristina weiterhin zu besuchen. Es heißt, die Familie wisse, wer hinter dem Foto steckt, habe sich aber dagegen entschieden, denjenigen öffentlich an den Pranger zu stellen. Bobby Brown ist der einzige von seiner Familie, der seine Tochter weiterhin sehen darf.

Mehr: Bobby Brown abwesend und vergesslich bei diesem Konzert

Am letzten Freitag wurden offenbar Fotos diversen Nachrichtenseiten angeboten. Die Verwandten von Bobbi Kristina sollen außer sich gewesen sein. Ihre Tante Leolah Brown schrieb auf Facebook: “Du hast das Foto gemacht mit dem Gedanken, daraus Profit zu schlagen… Du wirst meiner Nichte nicht dasselbe antun, was du Whitney angetan hast…“ (Bang)

Foto: WENN.com