Mittwoch, 08. Juli 2015, 20:19 Uhr

Robert Pattinson: Besser Kellner statt Schauspieler?

Frauenschwarm Robert Pattinson glaubt, dass es cooler sei ein Kellner zu sein als ein Schauspieler. Der ‘Twilight’-Star ist sich sicher, dass sich die Dinge verändert haben, seitdem er ein Filmstar geworden ist.

Robert Pattinson: Besser Kellner statt Schauspieler?

Seiner Meinung nach liegt es mittlerweile mehr im Trend, Kunden in einem Restaurant zu bedienen als eine große Leinwand-Karriere zu haben. Gegenüber dem ‘Total Film’-Magazin erklärte er: “Es ist alles ein wenig anders geworden. Seit ich vor der Kamera stehe, wollen immer weniger Menschen zugeben, dass sie Schauspieler sind. Als ich damals beim Vorsprechen war, hat das noch jeder getan. Das ist verrückt.” Der britische Darsteller fügte hinzu: “Der springende Punkt ist, dass wirklich niemand mehr seinen Job preisgeben mag. Die Leute wollen lieber sagen, dass sie Kellner sind. Das ist wohl irgendwie cooler.” Auch der Ex-Freund von Kristen Stewart habe mittlerweile darüber nachgedacht die Branche zu wechseln.

“Ich versuche jetzt auch nicht mehr an meiner Schauspielkarriere zu arbeiten, ich möchte gerne Getränke servieren für den Rest meines Lebens”, gab er mit einem Augenzwinkern zu. Inzwischen kann sich der 29-jährige Brite auch gar nicht mehr richtig an die Zeit erinnern, bevor er berühmt wurde: “Anfangs war es schon schwierig für mich, weil ich mich an die Pflichten von Verträgen halten musste. Ich konnte nicht einfach das machen, worauf ich Lust hatte. Doch dann habe ich mich vor ein oder zwei Jahren damit arrangiert. Nun weiß ich gar nicht mehr, wie es früher war…” (Bang)

Foto: WENN.com