Mittwoch, 08. Juli 2015, 15:13 Uhr

Ryan Reynolds: "Unser Baby sieht aus wie ich"

Hollywood-Schaspieler Ryan Reynolds (38) ist sich sicher, wem seine rund sieben Monate alte Tochter ähnlicher sieht. “Das Baby sieht aus wie ich. Und das sage ich nicht aus Schadenfreude heraus”, so der smarte Kanadier in einem Interview der US-Sendung ‘Extra’.

 Ryan Reynolds: "Unser Baby sieht aus wie ich"

Und dann teilt er noch folgende Erkenntnis mit: “Ich habe gehört, es gibt eine genetische Veranlagung, eine Art Taktik der Evolution, um sicherzustellen, dass der Vater sichtbar bleibt.” Für Ryan Reynolds und Schauspielkollegin Blake Lively (27, ‘Gossip Girl’) ist es das erste Kind.

Reynolds ist ab dem 20. August mit dem neuen Thriller ‘Self/Less – Der Fremde in mir’ in den deutschen Kinos zu sehen – siehe unsere Fotos.

Mehr: Ryan Reynolds sucht sich seine Rollen so hier aus

 Ryan Reynolds: "Unser Baby sieht aus wie ich"

Das ganze ist ein nervenzerreißender Thrill in einer schönen neuen Welt – Regisseur Tarsem Singh (‘The Cell’, ‘Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen’) inszeniert mal wieder eine atemberaubende Tour de Force, die den Verstand auf den Kopf stellt. Der visuell beeindruckende und packende Sci-Fi-Thriller ist eine provokante wie clevere Dekonstruktion eines klassischen Menschheitstraumes und stellt die entscheidende moralische Frage: Welchen Preis hat die eigene Unsterblichkeit?

Ryan Reynolds sagt dazu: „Sobald ein Film Wünsche erfüllt, von denen jeder träumt, fühlt sich das Publikum angesprochen. Ewiges Leben, dem Tod ein Schnippchen schlagen – wenn man weiß, wie man es verpacken muss, klingt so was doch gar nicht mehr so ganz abwegig.“ (dpa/KT)

Fotos: Concorde