Donnerstag, 09. Juli 2015, 11:40 Uhr

Sophia Thomalla: Freaky Lederjackenshow auf der Fashion Week

Eigentlich ist Sophia Thomalla als Schauspielerin bekannt, doch in den letzten Jahren versuchte sie sich ebenfalls als Moderatorin und Model. Bereits im Januar arbeitete sie mit dem Modelabel „Freaky Nation“ zusammen, das hauptsächlich für Lederjacken bekannt ist.

Sophia Thomalla: Freaky Lederjackenshow auf der Fashion Week

Und spätestens seit ihrer Beziehung zu Rammstein-Frontmann Till Lindemann sollte jedem bewusst sein, dass in Sophia eine kleine Rockerbraut schlummert. Anfang des Jahres präsentierte sie sich erstmals als Gesicht des Labels und repräsentiert zur aktuellen Fashionweek wieder die Marke.

Für die aktuelle Kollektion stand Sophia wieder als Model vor der Kamera und zeigt die neusten Stücke in einem sexy Shooting. Für die Präsentation auf der Modemesse „Panorama“ in Berlin, ließ es sich die 25-jährige natürlich nicht nehmen, höchstpersönlich zu erscheinen. Unterstützung hat sie sich von prominenten Freunden geholt. Nicht umsonst trug die Veranstaltung den Titel “Sophia Thomalla and Friends for Freaky Nation”.

Mehr: Sophia Thomalla äußert sich zu Kritik an ihrer Figur

Sophia Thomalla: Freaky Lederjackenshow auf der Fashion Week

Gestern Mittag war es dann endlich soweit. Jedoch ließ Sophia etwas auf sich warten und erschien mit einer dreiviertel Stunde Verspätung zum Termin. Im Schlepptau hatte sie Model und Sängerin Fernanda Brandao, Stylist Manuel Cortez, Moderator Patrice Bouédibéla, Model Shermine Sharivar und Sportprofi Daniel Weichel. Allesamt trugen natürlich Lederjacken Modelle von „Freaky Nation“ und präsentierten die Stücke auf ihre ganz eigene Art und Weise und Fernanda drückte ihre Liebe zu Lederjacken kurz und knapp aus: „Jeder sollte eine Lederjacke im Schrank haben!“

„Freaky Nation“ bezeichnet sich selbst als eine Marke, die Charakterjacken kreiert – und das in unverwechselbaren Designs. Sophia Thomalla ist großer Lederjackenfan und war sofort hin und weg von den neuen Teilen. „Ich kannte ‘Freaky Nation’ vorher nicht, aber ich freue mich immer wieder, Neues kennen zu lernen. Man macht so ein Fotoshooting und sieht dann die Bilder auf dem Bildschirm und wenn die Kampagne dann draußen ist und du dein Bild groß hängen siehst, kannst du es immer kaum fassen. Natürlich bin ich auch sehr stolz darauf, wir haben zusammen großartige Arbeit geleistet. Meine ganze Familie ist schon in ‘Freaky Nation’ eingekleidet, sie tragen das nur noch.“

Nach der Präsentation gab es noch ein exklusives Get-Together, wo auf die neue Kollektion mit Sekt angestoßen, neue Kontakte geknüpft und anregende Gespräche geführt wurden. Vielleicht hat Sophia Thomalla nun Gefallen an der Mode gefunden und versucht sich irgendwann selbst auch als Designerin. Die gezeigten Stücke der „Freaky Nation“ Lederjacken-Kollektion stammen aus der kommenden Sommer Saison des Jahres 2016. (TT)

Fotos: Freaky Nation, Clemens Bilan/Getty Images for Freaky Nation