Freitag, 10. Juli 2015, 17:52 Uhr

Iggy Azalea: Sex-Tape-Ärger ist vom Tisch

Iggy Azalea hat sich angeblich mit ihrem Ex geeinigt, um in Frieden heiraten zu können. Der ehemalige Lover der Rapperin, Musiker Hefe Wine, hat vergangenes Jahr behauptet, er besitze ein Sex-Tape, das er zusammen mit Azalea aufgenommen habe und wolle es verkaufen.

Iggy Azalea: Sex-Tape-Ärger ist vom Tisch

Seiner Aussage zufolge habe ihm die Australierin 2009 ein Dokument unterschrieben und ihm damit die Rechte an dem Schmuddelfilm übertragen. In dem Vertrag war eigentlich die Rede von Musikvideos, allerdings behauptete Wine, er brauche den Sexfilm nur mit Musik zu unterlegen und könne ihn dann einfach auf den Markt bringen. Die 25-Jährige wollte das um jeden Preis verhindern. Die amerikanische Gossip-Webseite ‘TMZ’ berichtet, dass die Geschichte dank eines kleinen Schecks an den Texaner nun vom Tisch sei. In Unkosten gestürzt habe sich Azalea damit aber nicht, wie ein angeblicher Insider erklärte: “Er könnte von dem Geld noch nicht mal einen Honda Accord kaufen.”

Mehr zu Iggy Azalea: Das hier sind die Gründe für die gecancelte Tour

Die 25-Jährige soll nun froh sein, die Sache hinter sich gebracht zu haben, um sich nun voll und ganz auf ihre bevorstehende Hochzeit mit Basketballspieler Nick Young konzentrieren zu können. Der Sportler hatte ihr vergangenen Monat einen Antrag gemacht. Bevor sie vor den Altar schreitet, scheint die Blondine mit sämtlichen Ex-Lovern abschließen zu wollen: Diese Woche wurde sie in einer Praxis in Kalifornien gesehen, wo sie sich angeblich ein Tattoo, das ihrem Ex-Freund A$AP Rocky gewidmet war, entfernen lässt. Auf ihren Fingern standen bislang die Worte “Leben”, “Liebe” und “A$AP” geschrieben. Das Paar trennte sich im Juli 2012 und daraufhin ließ sich Azalea die drei Worte durchstreichen. Im November 2013 lernte sie dann Young kennen.

Foto: WENN.com