Freitag, 10. Juli 2015, 13:50 Uhr

Sarah Engels und Pietro Lombardi: Dem Baby geht es besser

Sarah Engels und Pietro Lombardi können offenbar ein wenig aufatmen. Der Sohn des ‘DSDS’-Traumpaares, der vor rund drei Wochen auf die Welt kam, musste kurz nach der Geburt auf die Herzstation verlegt werden, weil bei einer Routineuntersuchung Unregelmäßigkeiten festgestellt wurden.

Sarah Engels und Pietro Lombardi: Dem Baby geht es besser

Wiederholt erklärte die Managerin der Familie, dass der Gesundheitszustand des kleinen Alessio Elias ihres Wissenstandes nach unverändert sei. Nun scheint sich das Blatt allerdings zu wenden: Nachdem die frischgebackene Mutter ein erstes Foto von der Hand ihres Babys auf Facebook mit Worten voller Liebe und Hoffnung postete, hat sich die Managerin erneut gemeldet. Monja Schütt erklärte nun gegenüber ‘RTL’: “Die gesamte Familie Lombardi befindet sich weiterhin im Krankenhaus, aber es ist richtig, dass sich nun eine merkliche Verbesserung der gesundheitlichen Situation abzeichnet.” Dieses Statement dürfte für Erleichterung bei den Fans von Sarah und Pietro sorgen, die seit der Geburt des Kindes mit den Eltern hoffen und bangen und immer wieder ihre Unterstützung und gute Wünsche via Facebook mitteilten. Dafür hatten die jungen Eltern, die sich 2011 bei der Castingshow ‘Deutschland sucht den Superstar’ kennenlernten und 2013 heirateten, bereits bei ihren Anhängern bedankt.

kleiner tapferer Held ?Ich werde deine Hand immer halten und mit dir gehen , egal was kommt im Leben . Kein Wort dieser…

Posted by Sarah Engels on Mittwoch, 8. Juli 2015

.

Sarah schrieb auf ihrer Seite u.a: “Kleiner tapferer Held. Ich werde deine Hand immer halten und mit dir gehen , egal was kommt im Leben. Kein Wort dieser Welt könnte beschreiben was ich für dich empfinde. Ich könnte stundenlang an dir riechen, deinen Atem spüren und dich einfach nur ansehen.

Pietro schrieb auf Facebook: “Dankeschön an all die, die verständnisvoll akzeptiert haben, dass in solch einer Situation der Fokus komplett auf unseren Sohn gerichtet war und wir die Außenwelt komplett ausgeblendet haben. Danke an alle, die für ihn gebetet oder ihm Gesundheit gewünscht haben.” (Bang)

Foto: WENN.com