Samstag, 11. Juli 2015, 9:28 Uhr

Das war die Briten-Hochzeit von Nicky Hilton und James Rothschild

US-Model Nicky Hilton, die jüngere Schwester von Glamourgirl Paris Hilton (34), hat ihren Verlobten James Rothschild geheiratet. Die Braut und der Banker gaben sich am Freitag – wie berichtet – in London das Jawort.

Das war die Briten-Hochzeit von Nicky Hilton und James Rothschild

Die Hochzeit fand tstsächlich am Kensington-Palast statt. Wie das Promi-Portal ‘People.com’ berichtete, trug die Braut ein weißes Valentino-Spitzenkleid. Das soll fast 70.000 Euro gekostet haben. Dazu trug sie einen bestickten Schleier und einen weißen Rosenstrauß. Die ‘365 Style’-Autorin, die auch von ihrer neuen Schwägerin Alice Rothschild und ihrer Trauzeugin und Schwester Paris Hilton begleitet wurde, die beide passende hellblaue Roben und Glitzergürtel trugen, wurde von einem schwarzen Bentley zur Trauung chauffiert.

Sie sei so glücklich, dass ihre Schwester den Mann ihrer Träume gefunden habe, schrieb Paris Hilton (mit einem aufdringlichen Make Up kaum wiederzuerkennen) am Freitag auf Instagram.

Mehr zu Nicky Hilton: Die Mädels sollen nicht alles ihren Idolen nachmachen

Sie postete auch ein Bild des Paares an der Hochzeitstorte und schrieb dazu weiter: “Ab und zu beschert uns die Liebe mitten im ganz normalen Leben ein Märchen.”

Nicky Hilton, Enkelin des verstorbenen Hotel-Magnaten Conrad Hilton, und der Nachkomme der einflussreichen Bankiersfamilie Rothschild hatten sich im vorigen August nach mehrjähriger Beziehung verlobt. Hilton hat bereits eine Kurzehe mit einer Blitzscheidung hinter sich. Nach drei Monaten war ihre 2004 in Las Vegas geschlossene Ehe mit dem Finanzberater Todd Meister annulliert worden.

Rothschild ist übrigens der Name einer jüdischen Familie, deren Stammreihe sich in Deutschland ab 1500 zurückverfolgen lässt. (dpa/KT)

Das war die Briten-Hochzeit von Nicky Hilton und James Rothschild

Das war die Briten-Hochzeit von Nicky Hilton und James Rothschild

Fotos: WENN.com, Instagram