Samstag, 11. Juli 2015, 19:26 Uhr

Kourtney Kardashian: War schon länger alles im Eimer?

Kourtney Kardashian und Scott Disick haben die Augen vor ihren Problemen verschlossen. Der 36-jährige Reality-TV-Star beendete kürzlich nach neun Jahren die Beziehung zu dem Vater ihrer drei Kinder, Penelope (3), Mason (5) und Reign (sechs Monate), nachdem Fotos ihres Liebsten auftauchten, die ihn turtelnd mit seiner Ex-Freundin Chloe Bartoli in Südfrankreich zeigten.

Kourtney Kardashian: War schon länger alles im Eimer?

Disicks Lebenswandel war jedoch schon seit Monaten Streitthema des Paares. Ein Nahestehender der beiden verriet: “Sie hatten immer Probleme. Er versaute es und entschuldigte sich und Kourtney ließ ihn immer einige Wochen dafür bezahlen, dann war alles wieder wie vorher. Sie haben sich nie mit ihren wirklichen Problemen beschäftigt. Scott rastet bei Konfrontationen aus.” Kardashian soll geschockt gewesen sein, als sie die Fotos von ihrem Lebensgefährten und der Stylistin Bartoli sah, weil sie eigentlich dachte, Disick würde sich Zeit zum Nachdenken nehmen.

Mehr zu Kourtney Kardashian und Scott Disick: Jetzt wird’s hässlich

“Das war der letzte Strohhalm. Er sollte sich eine Auszeit nehmen, um die Dinge zu verarbeiten, wahrscheinlich um letztmalig ihre Beziehung zu retten. Das war die Grenze, die Scott überschritten hat”, erklärte der Insider weiter im Gespräch mit dem ‘People’-Magazin. Danach entschied sich die schöne Dunkelhaarige auch zum Wohl der gemeinsamen Kinder, einen Schlussstrich zu ziehen. “Ihre Kinder haben höchste Priorität. Sie war bereit, ihre Beziehung zu opfern, um sie zu schützen.”

Foto: WENN.com