Samstag, 11. Juli 2015, 17:32 Uhr

Lena Dunham hat es mit einer Hochzeit nicht eilig

Lena Dunham will sich von ihrem Freund Jack Antonoff nicht drängeln lassen. Die ‘Girls’-Darstellerin und der Musiker, die noch kürzlich tönte, ihre Freund wolle mit einer Hochzeit warten, bis die gleichgeschlechtliche Ehe in den USA legalisiert werde, verriet nun, dass dieser erleichtert war, als sie ihm eröffnete, es mit dem Heiraten nicht eilig zu haben.

Lena Dunham hat es mit einer Hochzeit nicht eilig

Die Beiden sind seit drei Jahren ein Paar und letzten Monat beschloss der Supreme Court die Legalisierung der Homo-Ehe für alle 50 US-Staaten. In einem Kommentar im renommierten Magazin ‘New Yorker’ schrieb die 29-jährige Schauspielerin, die ihren Jack nach dem Gesetzesbeschluss via Twitter mit einem “bring’s ins Rollen” piesackte: “Sobald Jack [am 26. Juni] aufgewacht war, riet ich ihm, ‘mich besser nicht zum Narren zu halten’, gefolgt von einem schnellen ‘LOL’ und dann, ‘Aber ernsthaft. Ich werde wie eine Vollidiotin aussehen, wenn wir jetzt hier sitzen und uns einfach weiter daten’.

Mehr: Lena Dunhams Untenrum kennt offenbar jeder

Dann twitterte ich ‘@jackantonoff bring’s ins Rollen, yo’, was aber dichtgefolgt von meiner sofortigen Reue war. Jack schrieb nicht zurück, was total untypisch für ihn ist und das tat er nicht, bis ich nach Hause kam und ihm in die Augen schaute und verstand, wie wenig das Thema Hochzeit eigentlich für ihn auf der Karte stand.” Als Dunham kürzlich die Hochzeit von Freunden besuchte, wurde jedoch auch ihr klar, dass sie noch gar nicht bereit für die Ehe ist. “Ich hielt Jacks Hand und meinte, ‘Lass uns eine Weile nicht über Hochzeit reden, okay?’ Er sah dankbar und erleichtert aus. Ich fühlte mich unbeschwert und traurig. Das Thema ist noch nicht präsent für ihn und wird es vielleicht auch nie sein”, eröffnete sie und beteuerte, es selbst auch nicht eilig zu haben. “Momentan bin ich noch gerne ein Gast.”

Foto: WENN.com