Samstag, 11. Juli 2015, 22:26 Uhr

"The Visit": Was machen Oma und Opa eigentlich nach 21.30 Uhr?

Am 24. September kommt mit ‘The Visit’ ein neuer Gruselfilm in die Kinos, den wir in unserer losen Preview-Reihe vorstellen wollen. Verantwortlich dafür zeichnen Autor, Regisseur und Produzent M. Night Shyamalan (The Sixth Sense, Signs, Unbreakable) und Star-Produzent Jason Blum (Paranormal Activity, The Purge und Insidious Serie).

"The Visit": Was machen Oma und Opa eigentlich nach 21.30 Uhr?

Darin geht es um ein Geschwisterpaar (Ed Oxenbould und Olivia DeJonge), das von ihrer alleinerziehenden Mutter (Kathryn Hahn) auf einen einwöchigen Kurzurlaub zu Oma und Opa nach Pennsylvania geschickt werden. Die Großeltern umsorgen ihre Enkelkinder rührend und die müssen sich nur an eine wichtige Regel halten: Ab 21.30 Uhr dürfen die beiden unter keinen Umständen ihr Zimmer verlassen.

Mehr: Hier sind die 10 gruseligsten Todesszenen der Filmgeschichte

Eines Abends werden sie durch grauenhafte Geräusche im Haus geweckt und entdecken, dass Oma und Opa offenbar in etwas zutiefst Beunruhigendes verstrickt sind.

Die Chancen, dass die Kinder jemals wieder unbeschadet nach Hause zu ihrer Mutter zurückkehren können, werden deshalb mit jedem Tag kleiner…

"The Visit": Was machen Oma und Opa eigentlich nach 21.30 Uhr?

"The Visit": Was machen Oma und Opa eigentlich nach 21.30 Uhr?

Druck

Fotos: Universal Pictures